Foto: © GEPA

Sturm mit Vorfreude auf Duell "unabhängier Mitgliederverein gegen Millionärsverein"

Der SK Sturm trifft am Donnerstag auf AS Monaco. Die Blackies zeigten am Mittwoch Vorfreude auf den Auftakt in der Europa League-Gruppe B - eine Champions League-Gruppe, wie der Tabellenzweite der Bundesliga meint.

Die AS Monaco, der PSV Eindhoven und Real Sociedad - klingende Namen hat der SK Sturm Graz von der Losfee nach dem Playoffsieg gegen NS Mura bekommen. Entsprechend groß ist die Vorfreude vor dem Auftakt gegen die Monegassen, wie Jakob Jantscher vor dem Abflug meinte: "Schöner Gegner, schöne Destination, große Herausforderung." Sturm-Präsident Christian Jauk merkte auch an, dass hier zwei Welten aufeinander treffen: "Es wird spannend sein zu sehen, wie ein unabhängiger Mitgliederverein gegen einen Millionärsverein bestehen kann."

Insgesamt eben eine Champions League-Gruppe. 2000 traf man sich sogar in der Königsklasse, die Grazer gingen auswärts mit 0:5 unter, gewannen aber mit 2:0 daheim und stiegen auf. Bis auf die Langzeitverletzten kam der ganze Kader mit. Trainer Christian Ilzer gab sich selbstbewusst: ""Wir werden versuchen, unsere Art und Weise von Fußball auch international zu zeigen." Sportchef Andreas Schicker meint abschließend: "Nach dem Spiel werden wir sehen, wo wir stehen. Das ist ein großer Gradmesser, ich bin gespannt."

90minuten.at-exklusiv

90minuten.at-TV: Das neue Everton Stadion