Foto: © Screenshot orf.at

Katastrophale Optik, miese Vorbilder, eine Schande: Breitensport ist abgesagt, die Politik feiert

Die Politspitze und die Prominenz des Landes soll nach der Licht ins Dunkel-Gala gefeiert haben. Ein katastrophales Zeichen – und eine Watsch‘n für all jene, die sich den (Sport-)Beschränkungen unterwerfen.

+ + 90minuten.at Exklusiv - Ein Kommentar von Michael Fiala und Georg Sander + +

 

Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen: Während die Politspitze lange, viel zu lange, zu wenig gemacht hat, um die vierte Corona-Welle zu bändigen, muss Österreich – absolut notwendigerweise – erneut in den Lockdown. Und nun wird ausgerechnet bei und nach (!) der Licht ins Dunkel-Spendengala ohne Maske und Abstand gefeiert?

Ein Hohn, vor allem, wenn man sich mit dem Breitensport auseinander setzt, speziell mit Blick auf den Nachwuchs. Der Profisport kommt schon irgendwie durch, die Erwachsenen, die sonst in Vereinen trainieren würden, können ja auch radeln, laufen oder sich anderwertig bewegen, was soll's. Man ist alt genug.

"Das Bild, das feiernde Politiker gerade in diesen Tagen abgeben, ist nicht nur katastrophal. Es ist auch ein Offenbarungseid, wie weit weg viele von den führenden Politikern aller Farben vom realen Leben mittlerweile sind und welch miese Vorbilder sie oftmals abgeben."

Aber bei den Kindern? Da pfeift man zunächst seit Jahrzehnten darauf - Stichwort tägliche Turnstunde -, hängt die für die Entwicklung so wichtige sportliche Betätigung den Vereinen um, und lässt die tausenden Amateursportvereine auch noch blöd im Regen stehen. Den Sportvereinen rennen die Funktionäre davon, wer will schon noch Jugend- oder Kindertrainer werden, wenn dieses Hobby alle paar Monate durch politische Verfehlungen im Pandemie-Management verunmöglicht wird?

Man mag sich gar nicht ausmalen, was den Kindern und Jugendlichen durch den Kopf geht, wenn die Politspitze nun feiern geht. Händeringend baten die Vereine um Bewegung im Frühjahr, in eindringlichen Aufrufen der SchülerInnenvertretung wollte man sichere Schulen, um nur einige Beispiele zu nennen. Nichts davon passiert.

Das Bild, das feiernde Politiker gerade in diesen Tagen abgeben, ist nicht nur katastrophal. Es ist auch ein Offenbarungseid, wie weit weg viele von den führenden Politikern aller Farben vom realen Leben mittlerweile sind und welch miese Vorbilder sie oftmals abgeben.

Kurz gesagt: Es ist eine Schande und eine Watsch’n für all jene, die sich den (Sport-)Beschränkungen aktuell unterwerfen.

Folge oder schreibe 90minuten.at-Chefredakteur Georg Sander:

Twitter: @sander_georg

E-Mail: g.sander@90minuten.at

Folge oder schreibe 90minuten.at-Chefredakteur Michael Fiala:

Twitter: @michaelfiala75

E-Mail: m.fiala@90minuten.at

90minuten.at-exklusiv

90minuten.at-TV: Das neue Everton Stadion

Leseempfehlungen
Schon gelesen?