Foto: © GEPA

Lockdown: So geht es mit den Bundesliga-Spielen weiter [Exklusiv]

Österreich verschärft die Regeln in Sachen Corona. Auch Fußballspiele werden betroffen sein, wenn auch unterschiedlich, wie 90minuten.at in Erfahrung bringen konnte.

++ 90minuten.at exklusiv von Michael Fiala ++

 

Mit Mitternacht tritt in ganz Österreich eine neue Corona-Verordnung in Kraft, die vor allem ungeimpfte Personen betrifft. Die Ausgangsbeschränkungen gelten bundesweit für Personen, die „weder geimpft noch genesen sind“, so Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne). Konkret geht es um Personen, die weder über ein gültiges Impfzertifikat verfügen noch nachweisen können, in den letzten 180 Tagen eine CoV-Infektion überwunden zu haben. Kinder bis zum zwölften Lebensjahr sind von den Beschränkungen ausgenommen.

Ungeachtet dessen verschärft Oberösterreich diese Beschränkungen: Ab nächster Woche sind beispielsweise Zusammenkünfte nur noch bis 25 Personen erlaubt.

"Es gibt aktuell keine Informationen zu zusätzlichen personellen Einschränkungen bei den Bundesliga-Spielen." - Red Bull Salzburg

OÖ: Spitzensport mit Zuschauern erlaubt

Für den Fußball heißt dies in Oberösterreich: Amateurfußballspiele gibt es nur noch ohne Publikum. Treffen im Rahmen der Vereinstätigkeit bleiben allerdings unbegrenzt zulässig. Veranstaltungen im Rahmen des Spitzen- oder Berufssports sind auch im Rahmen von 2G weiterhin mit Zuschauern erlaubt, soweit es durch bauliche und organisatorische Maßnahmen (beispielsweise feste Sitzreihen und zugewiesene Sitzplätze) zu keiner Durchmischung und Interaktion der Zuschauer kommt, hieß es laut der APA. Dazu werden verpflichtend FFP2-Masken zu tragen sein, wie auch BW-Linz Manager Stefan Reiter gegenüber 90minuten.at bestätigt.

 

Salzburg: Vorerst Änderung von 3G auf 2G - Wien mit 2G+

Für das Bundesland Salzburg gelten vorerst die bundesweiten Beschränkungen. „Es gibt aktuell keine Informationen zu zusätzlichen personellen Einschränkungen bei den Bundesliga-Spielen“, heißt es dazu von Red Bull Salzburg gegenüber 90minuten.at. Nachsatz: „Sofern nicht heute noch etwas neues beschlossen wurde.“ Die Bullen selbst haben morgen, Montag, ein Meeting, wo beraten wird, wie der Klub selbst den Schritt von 3G auf 2G abwickeln wird.

In allen anderen Bundesländern gilt ab Montag ebenfalls der Lockdown für Ungeimpfte. Wie schon in Wien seit einigen Wochen üblich, dürfen dann nur Personen, die die 2G-Regel erfüllen, Spiele der Bundesliga bzw. 2. Liga besuchen. Wien selbst verschärft indes auf 2G+, dh. es haben nur Personen zu Veranstaltungen Zutritt, die Geimpft oder Genesen sind und einen gültigen PCR-Test (max. 48 Stunden alt) vorweisen können. 

90minuten.at-exklusiv

90minuten.at-TV: Das neue Everton Stadion

Schon gelesen?