Foto: © GEPA

David Alaba: Nach Traumtor verletzt raus

Im gestrigen Champions League spiel erzielte der ÖFB-Legionär sein erstes Europacup-Tor für Real, musste jedoch in der zweiten Halbzeit verletzt ausgewechselt werden.

Am fünften Spieltag der Champions League traf ÖFB-Legionär David Alaba mit Real Madrid auf Sheriff Tiraspol. Alaba sorgte per Freistoß noch für den 1:0-Führungstreffer. Kurz vor der Pause erhöhte Toni Kross auf 2:0 und in der zweiten Hälfte traf auch Stürmer Karim Benzema zum 3:0-Endstand. Somit fixierten die Königlichen den Aufstieg in die Ko-Phase.

Für den ÖFB-Legionär gab es dennoch schlechte Nachrichten. Nach gut einer Stunde musste Alaba aufgrund von Knieschmerzen ausgewechselt werden. Nun droht der Abwehrchef für das Top-Spiel in der spanischen Liga gegen den FC Sevilla am Sonntag auszufallen.

90minuten.at-exklusiv

90minuten.at-TV: Das neue Everton Stadion