Foto: © GEPA

Damir Canadi: "Wir müssen das jetzt mal sacken lassen"

CASHPOINT SCR Altach verliert gegen RZ Pellets WAC mit 1:2. Die wichtigsten Stimmen zur Partie des 6. Spieltages der ADMIRAL Bundesliga bei Sky Sport Austria.

CASHPOINT SCR Altach – RZ Pellets WAC, 1:2 (1:2)
Schiedsrichter: Andreas Heiß

Damir Canadi (Trainer Altach)
…über die Partie: „Sehr ärgerlich das Ergebnis dann am Ende. Wir sind richtig gut ins Spiel reingekommen. Wir haben auch relativ früh das Tor erzielt. Wir wollten dann nachsetzen, dann haben wir aber die Situationen nicht zu Ende gespielt. Dann ist es eigentlich unerklärlich. Das ist etwas, was uns begleitet. Wir fallen dann hinten rein und werden passiv. Wir verteidigen nicht mehr nach vorne. Die letzten Minuten waren dann sehr ominös für mich. Also der Freistoßpfiff war für mich unfassbar. Natürlich haben wir das schlecht verteidigt, aber das ist ein klares Foul an uns. Der Herr Heiß hat heute allgemein nicht so einen guten Tag gehabt. Aber am Ende liegt es an uns. In der zweiten Halbzeit haben wir dann versucht nach vorne mehr zu riskieren. Der Gegner bekommt dann mehr Umschaltsituationen und kann dann kontern.“

"Wir müssen das jetzt mal sacken lassen. Wir werden das dann in Ruhe analysieren. Wir haben das Thema einfach gerade in der Mentalität." - Damir Canadi

…über die Saison: „Das erst nach dem Spiel einzuschätzen ist schwer. Wir müssen das jetzt mal sacken lassen. Wir werden das dann in Ruhe analysieren. Wir haben das Thema einfach gerade in der Mentalität. Ich erwarte mir, dass wir nach dem 1:0 dann in Führung gehen und draufbleiben. Die Qualität haben wir, die Überzeugung haben wir dann leider nicht so im Spiel. Das hat etwas mit der inneren Überzeugung zu tun und daran müssen wir weiterarbeiten.“

Robin Dutt (Trainer WAC)
…über die Partie: „Schnelligkeit war notwendig. Etwas mehr Handlungsschnelligkeit und mehr Tempo in den Pässen. Umso länger die erste Halbzeit gegangen ist, desto mehr hat man auch meine Mannschaft gesehen.“

…über die Leistung seiner Mannschaft: „Wir hatten so viele Kontermöglichkeiten, dann musst du den Sack früher zumachen.“

"Für mich war es so, dass er mich klar getroffen hat. Im Moment war es für mich ein klares Foulspiel." - Thorsten Röcher

…was es auslöst, wenn man vor der Halbzeit noch das Spiel dreht: „Das war ein Spiel und Mentalität. Hier gegen Altach musstest du dann viel Mentalität reinhauen, du musst schnell in die Spitze spielen, du musst nachrücken, du musst umschalten - das hat die Mannschaft heute einfach gezeigt. Sie haben Biss gezeigt. So ein Spiel braucht es auch manchmal.“

…über die Verletzung von Christopher Wernitznig: „Es sieht nicht gut aus. Das rechte Sprunggelenk ist ziemlich dick unterlaufen. Es wird sicherlich irgendwas mit den Bändern sein.“

Thorsten Röcher (WAC)
…über die Partie: „Es war ein intensives Match. Wir sind nicht gut gestartet und haben die ersten 15 Minuten total verschlafen. Dann sind wir immer besser reingekommen. Im Großen und Ganzen ist es ein verdienter Sieg. Wir haben einige Chancen liegen gelassen, aber ich bin froh, dass wir mit 3 Punkten nach Hause fahren.“

…über seinen Treffer: „Es wäre natürlich mehr drin gewesen, aber ich bin froh, dass ich getroffen habe. Der Sieg war heute wichtig und jetzt wird die Heimreise umso leichter.“

…über den gegeben kontroversen Foulpfiff für den WAC, der zum 1:1 geführt hat: „Für mich war es so, dass er mich klar getroffen hat. Im Moment war es für mich ein klares Foulspiel. Ich bin aber froh, dass wir den Freistoß bekommen haben.“

90minuten.at-exklusiv

90minuten.at-TV: Das neue Everton Stadion