Foto: © GEPA

Salzburg-Sportchef Christoph Freund zu möglichen Transfers von Sučić, Köhn, Adamu und Co.

Es wird wieder einmal ein arbeitsreicher Transfersommer für Red Bull Salzburg. Sportchef Christoph Freund äußere sich zu einige Personalien.

Quasi ein Machtwort von Red Bull Salzburg-Sportchef Christoph Freund zum umworbenen Luka Sučić in der 'Krone': "Mit ihm ist ganz klar besprochen, dass er im Herbst bei uns bleibt." Der FC Liverpool soll Interesse an ihm haben. Allerdings muss der Kroate nach seiner im März erlittenen Knieverletzung erst einmal wieder fit werden und dann soll er im intensiven Herbst eine wichtige Rolle einnehmen.

 

Weitere Personalfragen

Der Sportdirektor äußerte sich auch zu weiteren Kickern, die mit Abgängen in Verbindung gebracht werden. Philipp Köhn, der von Stuttgart umworben wird, dürfte bleiben: "Es müsste eine spezielle Konstellation eintreffen, dass er uns verlässt." Ebenfalls Richtung Deutschland tendiert Junior Adamu, der von Freiburg umworben wird. "Es sind mehrere Vereine an ihm interessiert", so Freund. Das gilt auch für Noah Okafor. Der Stürmer will (und darf) gehen, ist aber verletzt. Napoli, Tottenham und Inter dürften sich mit ihm befassen: "Wir sind mit Noah und seinen Beratern im Austausch, da müssen wir sehen, was passiert. Mal schauen, wer dann wirklich interessiert ist."

Auch Oumar Solet dürfte beim Champions League-Finalisten am Zettel stehen: "Es ist nicht ausgeschlossen, dass er den nächsten Schritt macht."

Gleich exklusiv weiterlesen:

Gleich weiterlesen:

90minuten.at-TV powered by OneFootball

 

90minuten.at-exklusiv

2. Liga TV