Didi Kühbauer: "Waren schon die bessere Mannschaft"

SK Rapid Wien und FK Austria wien trennen sich im 333. Wiener Derby mit 1:1. Die wichtigsten Stimmen zur Partie bei Sky Sport Austria.

FK Austria Wien – SK Rapid Wien 1:1 (1:0)
Schiedsrichter: Harald Lechner

Dietmar Kühbauer (Trainer SK Rapid Wien):
…zum Spiel: „Es war nicht das große Spiel von beiden Mannschaften. Wir haben in unserem Spiel zu viele Ballfehler gemacht. Wir sind in der zweiten Halbzeit mit dem Tor zurückgekommen, waren dann schon die bessere Mannschaft, aber es war dann nicht so, dass wir die großen Chancen gehabt haben. Aber nach dem 13. Spiel muss ich die Mannschaft schon in Schutz nehmen. Sie waren wirklich schon am Limit. So müssen wir das 1:1 mitnehmen.“

…angesprochen auf die Länderspielpause: „Wir werden diese 10 Tage nutzen, um uns zu erholen.“

…vor dem Spiel: „Ein Spiel, das jeder gewinnen will. Es wird harte Arbeit, weil die Austria hat dasselbe vor.“

"Es war sehr zerfahren. Beide Mannschaften haben gut gekämpft" - Paul Gartler

Paul Gartler (SK Rapid Wien):
…nach dem Derby: „Es war sehr zerfahren. Beide Mannschaften haben gut gekämpft. Bei uns hat man vor allem in der ersten Halbzeit gesehen, dass wir da noch vom Donnerstag viele Kräfte lassen haben. Leider für uns nur 1:1. Wir müssen den Punkt eh mitnehmen.“

Marco Grüll (SK Rapid Wien):
…nach dem Spiel: „Die Austria kann besser mit dem 1:1 leben als wir. Eine sehr zerfahrene Partie mit wenigen Chancen.“

…auf die Frage, warum es für ihn persönlich so gut läuft: „Wir spielen uns viele Chancen raus und dann ist es leichter, dass man ein Tor schießt. Hoffen wir, dass es so weitergeht.“

90minuten.at-exklusiv

90minuten.at-TV: Das neue Everton Stadion