Foto: © GEPA

Ausbleibende Zahlungen: SV Horn stand vor Einstellung des Spielbetriebes

Noch vor zwei Wochen soll der Verein vor dem wirtschaftlichen Zusammenbruch gestanden sein.

Der SV Horn musste vor kurzem um seine Existenz bangen. Daran Schuld gewesen soll ein Sponsor, der zugesagte Zahlungen nicht geleistet haben soll. 
Die 'NÖN' zitiert dazu den Verein: "Der SV Horn bestätigt, dass mit dem ehemaligen Obmann und Ehrenpräsidenten Robert Mang im Frühjahr 2022 Gespräche über eine gemeinsame Zukunft aufgenommen wurden. Diese Gespräche mündeten in der Unterzeichnung einer Sponsorvereinbarung/Sponsorzusage durch Robert Mang im mittleren sechsstelligen Bereich". Fließen sollen hätte das Geld im Jänner 2023, dementsprechend wurde seitens des Vereins auch geplant. 
 
Gekommen ist es aber nie, was auch Spielerabgänge - beispielsweise Fabian Ehmann und Sebastian Bauer - zur Folge hatte. "Die Einstellung des laufenden Spielbetriebs konnte durch enorme Anstrengungen und Bemühungen der Vereinsführung und dank einer Überbrückungsfinanzierung unter kräftiger Mithilfe langjähriger, treuer Freunde und Partner des SV Horn abgewendet werden", so Horn gegenüber den 'NÖN'. Auf Nachfrage der Zeitung bestreitet Robert Mang jegliche Zusagen ebenso wie aufrechten Kontakt zum Verein.

Gleich weiterlesen:

90minuten.at-TV powered by OneFootball

 

90minuten.at-exklusiv

2. Liga TV

Schon gelesen?