Foto: © GEPA

Früchtl: "Will immer noch bei Bayern im Tor stehen"

Erstmals wurde der Austria-Goalie für das U21-Nationalteam einberufen.

Christian Früchtl wechselte im Sommer zu FK Austria Wien und hatte einen erfolgreichen Start in die neue Saison. Nach 15 Einsätzen in der Bundesliga, im Europacup und im ÖFB-Cup wurde er erstmals für die deutsche U21-Nationalmannschaft einberufen. Dort erhofft er sich Einsatzzeiten gegen Frankreich und England. In einer Presserunde der Nationalmannschaft meinte er jedoch auch, dass er gerne Manuel Neuer im Tor beim FC Bayern München ablösen würde. Früchtl betonte: "Das will ich immer noch. Aber ich glaube, das will jeder andere auch, dass er bei Bayern München im Tor stehen und auf höchstem Niveau spielen kann."

Der Tormann durchlief die Akademie der Münchner und ist auch in den langfristigen Plänen der Bayern-Profis. Der Abgang sei natürlich schwer gewesen, jedoch brauchte Früchtl die Spielpraxis. Während der Zeit in München konnte er sich zudem sehr viele Tipps von Neuer abholen. Früchtl meinte: "Er hat viele Tipps gegeben, wir verstehen uns auch so gut. Wenn du den für mich besten Torwart vor dir hast, schaust du dir viel ab, wenn nicht sogar alles. Aber du musst auch deinen eigenen Weg gehen."

90minuten.at-TV powered by OneFootball

90minuten.at-exklusiv