Exklusiv-Weekend: Rangnick - und? / Sturms Vize-Aufgaben / Brutale Punktehalbierung?

Das Wichtigste von Montag bis Freitag für euer Fußballwochenende: 90minuten.at präsentiert, was Fußballösterreich bewegt hat und ihr nur bei uns lesen könnt - kompakt und übersichtlich!

 

Ralf Rangnick ist neuer ÖFB-Teamchef: Einordnung

Ralf Rangnick. Wow, wird man sich wohl über die Grenzen Östereichs hinaus denken. Hand aufs Herz: Wer hätte es dem ÖFB zugetraut, diese vermutlich größtmögliche und inhaltlich nachvollziehbare Antwort auf die Teamcheffrage zu geben? 90minuten.at-Chefredakteur Georg Sander kennt die Erfolge, aber wäre beim falschen Portal, wenn nicht auch in diesem Moment berechtigte Fragen aufgeworfen werden müssten.

 

Vizemeister. Und nun?

Sturm spielt eine sehr gute Saison und der zweite Platz wird den Grazern nicht mehr zu nehmen sein. Die konsequente Arbeit trägt Früchte. Trotzdem darf man auf die Baustellen im Klub nicht vergessen. Das weiß natürlich keiner besser als 12 Meter-Kolumnist und "Sturmologe" Jürgen Pucher. Weil, siehe oben: Nur jubeln gilt einfach nicht. Gerade im Erfolg gibt es Möglichkeiten, nachzuschärfen.

 

Punktehalbierung: Wie schlimm ist sie "oben"?

Zuletzt wurde festgestellt, dass die Punktehalbierung in der Qualifikationsgruppe dazu führt, dass man Klubs, die nach 22 Runden eigentlich genügend Punkte für den Klassenerhalt gesammelt haben sollten, in den Abstiegsstrudel wirft. "Oben" sieht die Sache anders aus, weil zumindest absteigen kann man nicht. Der Faktencheck zeigt aber, dass das Zerteilen der erspielten Punkte auch in der Meistergruppe nicht so gut ist.

 

Weitere exklusive Stories auf 90minuten.at:

90minuten.at-TV: Das neue Everton Stadion