Kurzmeldungen / Dezember

Fix: Arnor Traustason und Rapid lösen Vertrag auf

Das Kapitel Arnor Traustason und Rapid hat ein vorläufiges Ende gefunden. Der Leihvertrag mit Athen wurde aufgelöst - mit Malmö FF konnte bereits ein neuer Verein gefunden werden.

Der SK Rapid einigte sich mit dem griechischen Hauptstadtklub über eine vorzeitige Auflösung der Vereinbarung mit Beginn des kommenden Transferfensters und in weiterer Folge mit Malmö FF über die Transfermodalitäten für eine fixe Verpflichtung durch den schwedischen Rekordmeister. 

 

Drei Treffer in 33 Spielen

Damit ist der 15fache isländische Internationale, der im Sommer 2016 vom IFK Norköpping zum SK Rapid wechselte, ab Jänner wieder in der der höchsten schwedischen Spielklasse, der Allsvenskan, im Einsatz. Traustason, der bei der UEFA EURO 2016 in Frankreich das Siegestor von Island gegen die österreichische Nationalmannschaft erzielen konnte, kam beim SK Rapid in 33 Pflichtspielen zum Einsatz, in denen er drei Treffer, darunter das Führungstor bei seinem ersten Wiener Derby, das mit einem 4:1-Kantersieg von Grün-Weiß endete, erzielen konnte.  "Über die Ablösesumme und weitere Transfermodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart, der SK Rapid wünscht Arnor Ingvi Traustason, der in seiner kurzen Zeit in Österreich immer wieder auch durch Verletzungen gehandicapt war, alles Gute für seine weitere Laufbahn", heißt es in der Aussendung der Hütteldorfer.

 

>>> Weiterlesen - Entscheidung um Oliver Glasner gefallen

Japans Krieger Trikots für die WM

Schon gelesen?