Foto: © GEPA

Lukas Jäger: "Phasenweise eines der besten Spiele dieser Saison"

Der CASHPOINT SCR Altach und der FC Blau Weiß Linz trennen sich mit 1:1. Die wichtigsten Stimmen zur Partie bei Sky Sport Austria.

CASHPOINT SCR Altach – FC Blau Weiß Linz 1:1 (0:1)
Schiedsrichter: Jakob Semler

Joachim Standfest (Trainer CASHPOINT SCR Altach):
…über das Spiel: „Wir haben ein richtig gutes Spiel gemacht, über die ganzen 90 Minuten. Wir waren klar tonangebend und klar die bessere Mannschaft. Wir hatten die eine oder andere sehr gute Chance, die wir leider nicht genutzt haben. Der Elfmeter war aus meiner Sicht mal wieder ganz schwierig.“

…über den Elfmeter: „Ich weiß nicht, was ich dazu sagen soll. Ich möchte am besten einfach gar nichts dazu sagen. Natürlich kann man darüber reden, dass der Torwart da einen Fehler gemacht hat, aber ich will da gar nichts dazu sagen. Ich werde gefühlt schon seit der Herbstsaison verfolgt, auch jetzt in Leoben wieder. Es fällt mir wirklich schwer, das alles hinunterzudrücken, deswegen will ich gar nichts dazu sagen.“

…auf die Frage, was er aus der Partie mitnimmt: „Die Viererkette hat gut funktioniert, das muss man echt sagen. Wir waren extrem agil und variabel, auch mit den Sechsern sind wir sehr gut in den Spielaufbau gekommen und die Flügel haben auch sehr gut funktioniert. Das ist eh ein bisschen aus der Not entstanden, aber wir haben gut gearbeitet und die Mannschaft hat das gut gemacht.“

Lukas Jäger (Spieler CASHPOINT SCR Altach):
…über das Spiel: „Am Ende haben wir es gerettet, aber ich denke, dass wir über 90 Minuten eigentlich die bessere Mannschaft gewesen wären und uns sogar einen Sieg verdient hätten. Es gilt jetzt aber auf dieser Leistung aufzubauen. Wir haben über weite Strecken ein sehr gutes Spiel gemacht, phasenweise sicher eines der besten Spiele dieser Saison. Wir müssen jetzt nurmehr dort hinkommen, dass wir uns belohnen und drei Punkte mitnehmen.“

…über sein Tor: „Ich bin jetzt nicht bekannt für die vielen Tore, von dem her ist es schon schön, wenn man wieder einmal trifft. Ich hätte aber lieber gewonnen, als das Tor zu machen. Es ist ein vorzeitiges, kleines Geburtstagsgeschenk.“

…über die Viererkette in der Abwehr: „Ich denke, dass wir das heute sehr gut gemacht haben, dass wir ein Stück weit flexibler waren. Wir haben es in der Vorbereitung auch trainiert. Es kann auf jeden Fall passen.“

"Natürlich hat Altach oft den Ball gehabt. Es waren sehr viele hohe Bälle zu verteidigen, es war unglaublich schwierig. Es ist die ganze Zeit eigentlich nur um Duelle gegangen" - Scheiblehner über die Partie

Gerald Scheiblehner (Trainer FC Blau Weiß Linz):
…über das Spiel: „Natürlich hat Altach oft den Ball gehabt. Es waren sehr viele hohe Bälle zu verteidigen, es war unglaublich schwierig. Es ist die ganze Zeit eigentlich nur um Duelle gegangen, um zweite Bälle. Ich denke trotzdem, dass wir es als Mannschaft sehr gut gemacht haben und auch gut verteidigt haben. Wir sind dann auch glücklich in Führung gegangen, haben einen guten Spielverlauf gehabt. Mit etwas Glück können wir das Spiel am Ende auch noch gewinnen, aber es wäre auf jeden Fall eher glücklich gewesen. Altach hat sich den Punkt sicher verdient.“

…über den Elfmeter: „Man kann ihn vermutlich geben, muss es aber nicht. Wir haben im Cup damals ein klares Elfmeter-Foul nicht bekommen, heute hat es sich ein bisschen gedreht. Heute waren wir auf der glücklichen Seite. Schiedsrichterentscheidungen muss man akzeptieren, ich mische mich da nicht ein und sie sollen sich bei uns nicht einmischen. So soll jeder seine Arbeit tun.“

…auf die Frage, was er aus der Partie mitnimmt: „Wir sind schon sehr froh, dass wir zumindest einen Punkt mitgenommen haben. Es ist extrem schwer, du kommst zu fast keinem Ballgewinn im Mittelfeld, weil die Bälle da immer hoch drüber fliegen. Es war ein Fight und auf das haben wir uns eingestellt. Ich muss ein großes Lob an die Mannschaft aussprechen, weil wir ja doch dauerhaft unter Druck waren und viele Flanken verteidigen mussten. Wir haben einen riesigen Schritt gemacht und fahren hier mit einem Punkt weg. Darüber sind wir sehr froh und haben jetzt auch ein gutes Gefühl, damit bin ich sehr happy.“

Ronivaldo (Spieler FC Blau Weiß Linz):
…über sein Comeback: „Gott sei Dank bin ich so früh wieder zurückgekommen. Normalerweise spielst du nur eine Halbzeit, ich habe 60 Minuten gespielt und ein Tor gemacht, das ist perfekt. Ich bin nur so schnell wieder fit geworden, weil ich nicht Urlaub gemacht habe, sondern hiergeblieben bin und Therapie und Krafttraining gemacht habe, jeden Tag zwei Mal. Dadurch bin ich jetzt wieder so früh zurück.“

…über das Spiel: „Natürlich wollen wir das Spiel gewinnen. Heute war es aber ein schwieriges Spiel, für die Fans ist das Spiel auch nicht gut zu schauen. Es sind nur lange Bälle und viel Kampf. Aber für uns ist ein Punkt nicht schlecht.“

Jetzt exklusiv weiterlesen:

90minuten.at-exklusiv

Zum Thema

90minuten.at-TV powered by OneFootball

2. Liga TV