Foto: © VdF/Martin Steiger

Bruno Gala: Das sind die KandidatInnen für Spieler, Trainer und Schiedsrichter der Saison

Am 9. Oktober werden bei der Bruno-Gala im Globe Wien die besten Spielerinnen und Spieler im heimischen Fußball mit einem der begehrtesten Preise der Branche geehrt. Die "Vereinigung der Fußballer" (VdF) vergibt diese Auszeichnung, die nach der Fußballlegende Bruno Pezzey benannt ist, bereits zum 27. Mal. (Text: Aussendung VdF)

Seit seiner erstmaligen Verleihung im Jahr 1997 hat sich der Bruno zu einer äußerst begehrten Trophäe im österreichischen Fußball entwickelt. „Die Preisträgerinnen und Preisträger schätzen den Bruno sehr, da hier nur Spielerinnen und Spieler ihre Stimmen abgeben und damit ihre Favoriten und Besten aus ihrer Runde wählen", erklärt Gernot Baumgartner, der Vorsitzende der VdF. Mit großer Vorfreude richtet er seinen Blick auf den 9. Oktober: „Wir freuen uns, dass wir auch dieses Jahr wieder im Globe Wien zu Gast sein dürfen. Die Bühne bietet für die heimischen Top-Stars einen stimmungsvollen Rahmen. Auch in diesem Jahr erwarten die Organisatoren das Who is Who des rot-weiß-roten Fußballs. Nicht nur die Bedeutung des Bruno als Auszeichnung hat sich prächtig entwickelt, sondern auch die Veranstaltung selbst gewinnt von Jahr zu Jahr an Ansehen", betont der VdF-Vorsitzende. Veranstaltet wird die 27. Bruno-Gala erstmals in Partnerschaft mit spusu. „Wir freuen uns sehr, ab diesem Jahr mit der spusu Sport GmbH Veranstalter der Bruno Gala zu sein. Wir investieren in Sport, weil er die Menschen - sowohl im Privat-, als auch im Berufsleben - agiler und leistungsfähiger macht. Getreu nach dem Motto ´Besser leben mit spusu´ soll auch die Bruno Gala dazu beitragen, den Sport und vor allem den Fußball in Österreich zu unterstützen“, so Franz Pichler, Eigentümer und Geschäftsführer von spusu. Mit dem Musiker Josh konnte ein absoluter Hochkaräter der heimischen Musikszene als Live-Act gewonnen werden. Auch Fußball-Fans außerhalb des Globe Wien können die Preisverleihung live mitverfolgen und via ORF Sport+ ab 20:15 Uhr dabei sein.


Die Nominierten aller Kategorien
In der Kategorie Spieler der Saison der ADMIRAL Bundesliga haben es folgende drei Akteure auf die Short List geschafft: Nominiert sind Guido Burgstaller (SK Rapid Wien), der Stürmer der Hütteldorfer konnte sich in der vergangenen Saison zum Torschützenkönig krönen, Offensivakteur Alexander Prass vom SK Puntigamer Sturm Graz, der in der vergangenen Saison seinen Durchbruch schaffte, sowie Jungstar Nicolas Seiwald (FC Red Bull Salzburg), der sich über die Bundesliga bis in die Nationalmannschaft gespielt hat und ab diesem Sommer für RB Leipzig aufläuft.

In der Kategorie Spielerin der Saison dürfen sich die beiden Akteurinnen Eileen Campbell und Linda Natter von der SPG SCR Altach / FFC Vorderland sowie Jennifer Klein, Mittelfeldspielerin beim spusu SKN St. Pölten, Hoffnungen auf einen Bruno machen.

Die Anwärter um den Titel Legionär der Saison kommen aus Spanien, Deutschland und Frankreich. David Alaba, seit mittlerweile zwei Jahren beim weißen Ballett von Real Madrid unter Vertrag, ist ebenso nominiert wie Konrad Laimer (FC Bayern, ehemals RB Leipzig) sowie Kevin Danso vom RC Lens. Für die beiden Legionäre aus Deutschland und Frankreich wäre es die erste Auszeichnung. Alaba hielt den Bruno bereits sechs Mal in seinen Händen.

Chancen auf den Titel des Tormanns der Saison haben neben Niklas Hedl vom SK Rapid Wien auch der ehemalige FC Red Bull Salzburg Torwart Philipp Köhn, der seit dieser Saison das Tor vom AS Monaco sauber hält, sowie Alexander Schlager, der in diesem Transferfenster vom LASK zurück in seine Heimat zum FC Red Bull Salzburg gewechselt ist.

In der Kategorie Mannschaft der Saison bei den Herren stehen neben Serienmeister und Serien-Bruno-Sieger FC Red Bull Salzburg – die Mozartstädter sicherten sich die Trophäe die letzten fünf Male – auch der Bundesliga-Aufsteiger FC Blau Weiss Linz sowie der ÖFB Cupsieger SK Puntigamer Sturm Graz auf der Liste.

In der Kategorie Frauenmannschaft der Saison sind die SPG SCR Altach / FFC Vorderland und Vizemeister und Vorjahressieger SK Sturm Graz Damen ebenso nominiert wie Serienmeister spusu SKN St. Pölten.

Die Liste der Nominierten für den Trainer der Saison bringt zwei neue Starter ins Rennen. Neben SK Sturm Erfolgstrainer Christian Ilzer sind Markus Mader vom SC Austria Lustenau sowie Gerald Scheiblehner, der den FC Blau Weiss Linz zurück in die Bundesliga geführt hat, zu finden
.
Hoffnungen auf die Auszeichnung zum Spieler der Saison ADMIRAL 2. Liga dürfen sich gleich zwei Akteure des FC Blau Weiss Linz machen. Der Salzburger Matthias Seidl, seit dieser Saison in Diensten des SK Rapid Wien, und der Torschützenkönig der 2. Liga, Ronivaldo, konnten sich mit bärenstarken Leistungen auf die Stimmzettel spielen. Neben ihnen ist auch Michael Liendl vom Grazer AK 1092 nominiert, der seine bemerkenswerte Karriere nach dieser Saison bei seinem Herzensverein beendet hat.

Ohne Unparteiische würde keines der Spiele angepfiffen werden. Deswegen wird seit 2003 auch der Schiedsrichter der Saison geehrt. Es überrascht kaum, dass auch in diesem Jahr der Name Harald Lechner auf der Liste der Nominierten zu finden ist. Bereits acht Mal ist er zum besten Schiedsrichter des Landes gewählt worden – kein anderer Spieler oder Schiedsrichter hat bisher so viele Trophäen gesammelt. Heuer hat er die Chance auf die neunte Auszeichnung dieser Art. Für die beiden weiteren Nominierten Stefan Ebner und Sebastian Gishamer wäre es der erste Bruno.

In der Kategorie Ehrenpreis der Saison stehen drei absolute Legenden auf der Liste. Neben dem langjährigen Nationalteamkapitän Julian Baumgartlinger (84 Länderspiele), der seine aktive Karriere mit dieser Saison beendet hat, ist mit Zlatko Junuzovic (55 Länderspiele) noch ein weiterer ehemaliger Deutschland-Legionär und Nationalteamspieler nominiert, der seine Fußballschuhe vor nicht allzu langer Zeit an den Nagel gehängt hat. Das Trio komplettiert Michael Liendl, der sich aufgrund von bemerkenswerten Leistungen über seine gesamte Karriere hinweg ebenfalls Chancen auf diesen Ehrenpreis ausrechnen darf.

Der Amateurspieler und die Amateurmannschaft
Im Rahmen der Bruno-Gala wird gezeigt, wie breit der österreichische Fußball aufgestellt ist und mit den beiden Kategorien Amateurspieler und Amateurmannschaft der Saison werden Spieler und Teams stellvertretend für die wichtige Basis vor den Vorhang geholt. Bei den Amateurspielern sind nominiert: Manuel Weichselbraun, der mit dem SV Götzens den Aufstieg in die Landesliga West in Tirol schaffte, Thomas Herrklotz, Meister mit dem SV Klöcher Bau Oberwart in der Burgenland Liga und ab dieser Saison in der Regionalliga Ost vertreten, und Markus Blutsch, dem Spielmacher der SPG Pregarten in der Oberösterreich Liga. Bei den Mannschaften finden sich auf der Shortlist der SCU Ardagger (Meister der 1. Landesliga in Niederösterreich und ab der neuen Saison in der Regionalliga Ost), der SV Tillmitsch (Meister der Oberliga Mitte West und ab der neuen Saison in der Landesliga Steiermark) und ATUS Velden (Meister der Unterliga West und ab der neuen Saison in der Kärntner Liga).

Der #comebackstronger-Preis
In dieser Rubrik werden Spieler gewürdigt, die sich durch ihren außergewöhnlichen Ehrgeiz und ihren bemerkenswerten Sportsgeist auszeichnen und zeigen, was sie trotz schwerwiegender Verletzungen immer wieder aufstehen lässt. In diesem Jahr stehen mit Muharem Huskovic, Florian Wustinger und Ziad El Sheiwi gleich drei Akteure vom FK Austria Wien auf der Shortlist, die in der abgelaufenen Saison vom Verletzungspech geplagt wurden.

Das #traumtor der Saison
Auch in der abgelaufenen Saison wurden wieder einige Traumtore erzielt. Dieses Mal müssen sich die Sportfans für einen dieser drei mehr als sehenswerten Treffer entscheiden: Matthias Braunöder (FK Austria Wien, 23. Runde gegen LASK), Guido Burgstaller (SK Rapid Wien, 5. Runde gegen Hartberg) und Johannes Tartarotti (SCR Altach, 10. Runde gegen Ried) haben mit ihren Toren für Begeisterung in den Stadien gesorgt.

Die Kategorien, der Wahlmodus und deren Nominierte 2023 im Überblick
Der beliebteste Amateurfußballer und die beliebteste Amateurmannschaft werden über Ligaportal gewählt. Die Spieler für den #comebackstronger-Preis wurden von der VdF nominiert und werden von den VdF Mitgliedern gewählt. Das #traumtor der Saison wurde von der VdF nominiert und wird vom Publikum vor Ort und vor den TV-Bildschirmen erstmals via kostenlosem SMS-Voting live gewählt. Für die übrigen Auszeichnungen wählen alle Spielerinnen und Spieler der Bundesliga-Klubs in den jeweiligen Kategorien.

Im Downloadbereich dieser Aussendung finden Sie eine Liste mit allen Siegerinnen und Siegern seit 1997.

www.brunogala.com

Die Nominierten 2023

Spieler ADMIRAL Bundesliga der Saison

  • Guido Burgstaller – SK Rapid Wien
  • Alexander Prass – SK Puntigamer Sturm Graz
  • Nicolas Seiwald – FC Red Bull Salzburg

Spielerin Planet Pure Frauen Bundesliga der Saison

  • Eileen Campbell – SPG SCR Altach / FFC Vorderland
  • Linda Natter– SPG SCR Altach / FFC Vorderland
  • Jennifer Klein – spusu SKN St. Pölten

Mannschaft der Saison

  • FC Blau Weiss Linz
  • SK Puntigamer Sturm Graz
  • FC Red Bull Salzburg

 Frauen-Mannschaft der Saison

  • spusu SKN St. Pölten
  • SK Sturm Graz Damen
  • SPG SCR Altach / FFC Vorderland

 Tormann der Saison

  • Niklas Hedl – SK Rapid Wien
  • Philipp Köhn – FC Red Bull Salzburg
  • Alexander Schlager – LASK

Schiedsrichter der Saison

  • Harald Lechner
  • Stefan Ebner
  • Sebastian Gishamer

Legionär der Saison

  • David Alaba – Real Madrid
  • Konrad Laimer – RB Leipzig
  • Kevin Danso – RC Lens

 Trainer der Saison

  • Markus Mader – SC Austria Lustenau
  • Christian Ilzer – SK Sturm Graz
  • Gerald Scheiblehner – FC Blau Weiss Linz

 Spieler 2. Liga der Saison

  • Michael Liendl – Grazer AK 1902
  • Ronivaldo – FC Blau Weiss Linz
  • Matthias Seidl – FC Blau Weiss Linz

 Amateurmannschaft der Saison

  • SCU Ardagger (NÖ) – 1. Landesliga
  • SV Tillmitsch (STMK) – Oberliga Mitte West
  • ATSU Velden (K) – Unterliga West

Amateurspieler der Saison

  • Manuel Weichselbraun – SV Götzens
  • Thomas Herrklotz – SV Oberwart
  • Markus Blutsch – SV Pregarten

#comebackstronger Preis

  • Muharem Huskovic – FK Austria Wien
  • Florian Wustinger – FK Austria Wien
  • Ziad El Sheiwi – FK Austria Wien

#Traumtor der Saison

  • Matthias Braunöder – FK Austria Wien
  • Guido Burgstaller – SK Rapid Wien
  • Johannes Tartarotti – SCR Altach

#torjaegerkrone
Mit der Torjägerkrone wird jener Spieler mit den meisten Toren in der Bundesliga geehrt. In diesem Jahr geht diese Trophäe an Guido Burgstaller (SK Rapid Wien), der in der abgelaufenen Saison beachtliche 21 Treffer erzielte.

Gleich exklusiv weiterlesen:

90minuten.at-TV powered by OneFootball

 

90minuten.at-exklusiv

2. Liga TV

Schon gelesen?