Foto: © GEPA

Prass über geplatzten Wechsel: "Es ist irgendwo schade"

Der Mittelfeldspieler der Grazer äußert sich zum geplatzten Transfer in die Ligue 1.

Der Wechsel von Alexander Prass zu Ligue 1-Verein FC Lorient war bereits so gut wie durch. Der SK Sturm Graz sowie Lorient waren sich auch schon die über sieben Millionen Euro Ablösesumme einig. Doch dann ist der Transfer auf der Zielgeraden doch noch geplatzt. Beide Vereine waren sich über die Zahlungsziele nicht einig. Gegenüber der Tageszeitung Kleine Zeitung äußerte sich Prass zum geplatzten Wechsel: "Es ist irgendwo schade, weil ich mich bereit gefühlt hätte, den nächsten Schritt zu machen. Für meine sportliche Entwicklung wäre es ein guter Zeitpunkt gewesen, in eine Topliga zu wechseln."  Allerdings meinte er noch: "Was ich auch betonen möchte: Ich war niemals auf der Flucht vor Sturm."

Gleich exklusiv weiterlesen:

90minuten.at-TV powered by OneFootball

 

90minuten.at-exklusiv

2. Liga TV