Größere Kader bei der Euro fix!

Nun ist es fix: Einer Empfehlung des UEFA-Komitee folgend wurde nun beschlossen, dass in den Kadern für die Euro 2020 statt bisher 23 nun 26 Spieler erlaubt sein werden.

Bei den jüngsten Welt- und Europameisterschaften durften die Teilnehmerteams jeweils 20 Feldspieler und drei Torhüter nominieren. Diese Anzahl wird nun auf 26 erhöht, berichtet die 'APA'. Nennfrist für die Turnierkader ist der 1. Juni. Laut der UEFA ist das Austauschkontingent im Falle einer schweren Verletzung oder Krankheit vor dem ersten EM-Spiel jedoch unlimitiert. Torhüter können vor jedem Match ersetzt werden. Die Nominierung des ÖFB-Aufgebots soll voraussichtlich am 19. Mai erfolgen.

Teamchef Franco Foda zeigt sich ob dieser Änderung erfreut, hatte sie jüngst gefordert: "Es wäre sehr wichtig, einen größeren Pool an Spielern in der Blase bei sich zu haben. Die Spieler waren aufgrund der außergewöhnlichen Umstände noch höheren Belastungen ausgesetzt, als das ohnehin bereits der Fall gewesen wäre."

 

90minuten.at-Exklusiv

90minuten.at-TV: Das neue Everton Stadion