Ticker ++ 15. April 2024

Die wichtigsten Fußball-News auf einen Blick - kompakt, schnell und übersichtlich:

++ 90minuten.at Exklusiv ++

++ Die Nachrichten-Übersicht ++

 

++ Das Nachmittags-Update ++

SKN: Australischer Investor ante portas

Obwohl der VfL Wolfsburg als Partner des SKN St. Pölten abgesprungen ist, gab es die Lizenz in erster Instanz. Nun geht es aber um die Zukunft. Denn die Niederösterreicher verhandeln gegenwärtig mit einem australischen Investor. Das vermeldet der 'Kurier'.  Gegenwärtig würden die letzten Vertragsdetails geklärt werden. Fußballerfahrung soll der Investor nicht haben, aber große Ambitionen.

---   ---   ---   ---   ---

Beichler wird Interimscoach

Der FC Liefering gibt Trainer Onur Cinel bis Saisonende für den FC Red Bull Salzburg frei, wo der 38-jährige Deutsche im Saisonfinish die Agenden des Cheftrainers übernimmt. Die interimistische Nachfolge tritt Daniel Beichler an, der das U18-Team in dieser Saison bisher zu beeindruckenden 17 Siegen in 17 Spielen führte und nun die positive Entwicklung der Lieferinger in den letzten Runden fortsetzen soll.

"Ich freue mich über die Möglichkeit, Trainer des FC Liefering sein zu können, und werde alles dafür tun, um mit dem Staff und den Jungs gemeinsam die Saison weiterhin erfolgreich fortzuführen. Es wird mir dabei sicher helfen, dass ich die Spieler aus der Vergangenheit und der Youth League sehr gut kenne", wird Beichler in einer Aussendung zitiert.

---   ---   ---   ---   ---

Ex-Rapid-Coach als neuer WSG-Trainer?

Ein auch in Tirol nicht Unbekannter könnte neuer WSG-Coach werden:

---   ---   ---   ---   ---

 

++ Das Mittags-Update ++

Steht der Struber-Nachfolger schon fest?

Am Nachmittag wird Red Bull Salzburg in einer Pressekonferenz die Trennung von Trainer Gerhard Struber bekannt geben, über die medial bereits berichtet wurde. Auch ein Nachfolger soll bald feststehen, 'Laola1.at' hat bereits Informationen zu einem der Top-Kandidaten. Einem Bericht des Portals zufolge soll Bo Svensson die "Bullen" übernehmen, der Däne gab vor wenigen Monaten seinen Rücktritt bei Mainz 05 bekannt. Vorerst übernimmt Liefering-Cheftrainer Onur Cinel bis Sommer die Mannschaft, bis dahin soll eine Lösung feststehen.

Svensson ist in Österreich kein Unbekannter, er trainierte zwischen 2019 und 2021 den FC Liefering, kennt sich also auch in Salzburg gut aus. 

---   ---   ---   ---   ---

ÖFB-Talent will aus Deutschland zu Salzburg

Dass man sich bei Red Bull Salzburg mit einem Transfer von Tristan Osmani beschäftigen soll, wurde schon berichtet. Der 19-Jährige spielt aktuell in der Jugend von Schalke 04, sein Vertrag läuft aber im Sommer aus. Wie das Portal 'Victauri.at' berichtet, soll es zwar noch kein konkretes Angebot der "Bullen" geben, der Spieler selbst hätte aber Interesse an einer Rückkehr nach Österreich. In Salzburg würde das ÖFB-Talent zuerst beim FC Liefering im Erwachsenenfußball Fuß fassen, dort ist mit Onur Cinel ein Trainer tätig, den Osmani bereits aus gemeinsamen Jahren auf Schalke kennt. 

---   ---   ---   ---   ---

Fix: Salzburg trennt sich von Gerhard Struber

Der Meister stellt sich den letzten Spielen der Saison mit einem neuen Cheftrainer.

 

Mehr dazu hier:

 

++ Das Morgen-Update ++

Gregoritsch-Assist bei Freiburg-Sieg

Am 29. Spieltag der deutschen Bundesliga ging es für den SC Freiburg nach Darmstadt. Die erste Halbzeit schien zwar ausgeglichen, dennoch ging der SC Freiburg durch ein Tor von Ritsu Doan in Führung. Ein Doppelpass mit ÖFB-Legionär Michael Gregoritsch brachte Doan am 16er in eine gute Schussmöglichkeit und erzielte das 1:0. In der zweiten Hälfte kam es kaum zu Chancen, wodurch es beim 1:0 für die Freiburger blieb. Mit 39 Punkten ist der SC auf Platz acht und hat nur drei Punkte Rückstand auf einen internationalen Startplatz. In Darmstadt kann man bereits für die 2. Bundesliga planen. Zwölf Punkte Rückstand ist es auf den Relegationsplatz.

---   ---   ---   ---   ---

Inter Mailand gibt zweimal die Führung aus der Hand

Am 32. Spieltag der italienischen Serie A lässt Inter Mailand zuhause gegen Cagliari Calcio Punkte liegen. Marcus Thuram trifft bereits in der 12. Minute zur 1:0-Führung. Ab erst in der 65. Minute konnte Cagliari ausgleichen. Daraufhin erzielte Calhanoglu per Elfmeter das 2:1. Lange hielt die Führung der Mailänder aber nicht. In der 83. Minute traf Viola zum 2:2-Endstand. ÖFB-Legionär Marko Arnautovic wurde in der 75. Minute für Alexis Sanchez eingewechselt. Der Österreicher hatte jedoch keine nennenswerten Highlights. Trotz des Remis sind die Mailänder auf Meisterkurs. 14 Punkte Vorsprung mit nur noch sechs Liga-Partien hat Inter auf ihren Stadtrivalen AC Milan.

---   ---   ---   ---   ---

Bayer Leverkusen ist deutscher Meister

Nach elf aneinander folgenden Jahren ist nicht mehr der FC Bayern München deutscher Meister. Bayer Leverkusen gewinnt am Sonntagnachmittag gegen Werder Bremen mit 5:0 und stößt den Serienmeister vom Thron. Leverkusen ist erstmals in der Geschichte deutscher Meister. Florian Wirtz nach dem Spiel: "Ich kann es noch gar nicht realisieren. Ich brauche noch ein bisschen jetzt gleich in der Kabine, um das wirklich in den Kopf zu kriegen, was wir erreicht haben." Auch Jonas Hofmann ist von den Gefühlen überwältigt: "Das hätte ich mir vor einem Jahr nicht erträumt, es im ersten Jahr zu schaffen. Der Glaube ist aber von Spiel zu Spiel gestiegen."

---   ---   ---   ---   ---

Die Ära von Struber ist zu Ende?

Mehr Infos hier: