Ticker ++ 12. Februar 2024

Die wichtigsten Fußball-News auf einen Blick - kompakt, schnell und übersichtlich:

 

Abend-Telegramm

++ 90minuten.at Exklusiv ++

++ Die Nachrichten-Übersicht ++

 

++ Das Nachmittags-Update ++

Staatsbürgerschaft für Ronivaldo

Ronivaldo stürmt seit Juli 2022 für Blau-Weiß Linz, in Österreich ist der 34-jährige Brasilianer aber schon deutlich länger aktiv. Auf seiner Vita finden sich die Stationen Kapfenberg, Lustenau, Wacker Innsbruck und Austria Wien - in 217 Zweitligaspielen gelangen ihm 137 Tore und 38 Vorlagen. 

In wenigen Tagen hat Ronivaldo einen weiteren Grund zum Jubeln: Wie die 'Oberösterreichischen Nachrichten' berichten, erhält er nach elf Jahren in Österreich am Freitag die Staatsbürgerschaft. "Ich wohne unweit von der Donau, es ist wunderschön hier. Österreich ist zu meiner zweiten Heimat geworden", wird er dazu zitiert. In der laufenden Saison hält der Stürmer schon bei 10 Scorerpunkten in 17 Spielen, unter anderem traf er zum 1:0-Sensationssieg gegen Red Bull Salzburg.

---   ---   ---   ---   ---

Neuer Trainer für ÖFB-Legionäre Onisiwo und Mwene

Die beiden Österreicher Karim Onisiwo und Philipp Mwene stehen aktuell beim FSV Mainz 05 unter Vertrag. Der Bundesligist steckt derzeit im Abstiegskampf fest und präsentiert demnächst seinen dritten Trainer der Saison. Nachdem Bo Svensson bereits im November freigestellt wurde, agierte das Team auch unter Nachfolger Daniel Siewert glücklos. Auch der 41-jährige Deutsche ist jetzt Geschichte und soll laut einem Bericht der 'Bild'-Zeitung von U23-Coach Benjamin Hoffmann ersetzt werden. 

Zuletzt blieb Mainz in 11 Spielen sieglos, mit 16 Toren in der bisherigen Saison stellt der Verein die zweitschlechteste Offensive der Liga. Noch im Vorjahr hätte man beinahe den Europacup-Einzug geschafft - derzeit belegt das Team den vorletzten Platz.

---   ---   ---   ---   ---

Rekordtransfer in Deutschland

Laut einem Bericht der 'Bild'-Zeitung bahnt sich in Deutschland ein spektakulärer Transfer an: Die 22-jährige deutsche Nationalspielerin Lena Oberndorf soll in den nächsten Tagen vom VfL Wolfsburg zum FC Bayern wechseln. Im Raum steht eine Ablöseforderung in Höhe von 200.000 bis 250.000 Euro - Oberdorf wäre damit die teuerste deutsche Spielerin der Geschichte. Zudem wäre es der teuerste Transfer innerhalb der deutschen Frauen-Bundesliga.  

Die Mittelfeldspielerin wurde als bestes Nachwuchstalent der EM 2022 ausgezeichnet. Beim FC Bayern würde Oberdorf auf die ÖFB-Legionärinnen Katharina Naschenweng und Sarah Zadrazil treffen.

 

++ Das Mittags-Update ++

ÖFB-Co-Trainer: Liefering entscheidet

Onur Cinel arbeitet als Co-Trainer des ÖFB-Herrennationalteams. Doch er ist auch Liefering- und RBS-Youth League-Trainer. Eigentlich lief der Vertrag mit dem ÖFB auch mit Jahresende aus, der Coach zeigte sich in einem Interview aber voller Vorfreude auf die Euro. Die Lage ist offen, wie Liefering-Geschäftsführer Manfred Pamminger in der 'Krone' erklärt. "Er ist ein Mitarbeiter von uns", sagt er. Man müsse einige Dinge beachten, eine Klärung soll in den nächsten zwei Wochen stattfinden.

---   ---   ---   ---   ---

Nächster Bulle nach Leipzig?

Bereits 19 Mal wechselte ein Spieler von Red Bull Salzburg zu RB Leipzig. Der Schwesternklub scheint auch für Mittelfeldstratege Maurits Kjaergaard interessant zu sein. Der Däne, der 2019 um 2,7 Millionen Euro von Lyngby an die Salzach übersiedelte, hat zwar noch bis 2026 Vertrag, soll aber dem Vernehmen nach einen Wechsel im kommenden Sommer anstreben. Konkrete Angebote gibt es noch nicht, die Bullen können sich aber im Fall des Falles wohl auch eine zweistellige Millionenablöse freuen.

---   ---   ---   ---   ---

 

++ Das Morgen-Update ++

Das sind die Halbfinal-Paarungen im ÖFB-Cup!

Mehr Infos hier:

---   ---   ---   ---   ---

Sageder wieder mit Schiri-Kritik!

Mehr Infos hier:

---   ---   ---   ---   ---

Erster Saisonsieg für Austria Lustenau

Hier nachlesen:

---   ---   ---   ---   ---

Rapid feiert "Arbeitssieg"

Mehr Infos hier: