Foto: © GEPA

Jürgen Klopp: "Wie sich Salzburg hier präsentiert haben war unfassbar"

Die Stimmen von Liverpool-Trainer Jürgen Klopp und von Sky-Experte Marc Janko zum 0:2 von Salzburg gegen Liverpool.

Die schnellsten Fußball-News Österreichs:

Jürgen Klopp (Trainer FC Liverpool):

…nach dem Spiel: „Schon vor dem Spiel und nach dem ersten Spiel hatte ich großen Respekt vor Salzburg, nach diesem Spiel könnte er nicht größer sein, weil es einfach überragend ist, was Jesse (Marsch, Anm.) hier mit den Jungs macht. Es ist super Fußball. Ich weiß, dass viele Menschen sagen werden, ja gut sie sind die beste Mannschaft in Österreich, aber das ist im Fußball kein wirklicher Maßstab, noch nicht. Aber wie sie sich hier präsentiert haben war unfassbar. So schlau, sie haben uns so viel abverlangt. Das Gute bei uns ist aber, dass meine Jungs bereit sind solche Dinge anzunehmen, das habe ich geliebt. Wir haben wirklich wahnsinnige Torchancen gehabt, wir hätten das Ding viel höher gewinnen können, das wäre dem Spielverlauf und der Leistung von Salzburg nicht gerecht geworden. So ist es ein Ergebnis mit dem ich sehr, sehr gut leben kann und ich bin mit der Leistung super glücklich. Es war ein tolles Fußballspiel. Ich könnte nicht mehr Respekt haben vor dem was Salzburg hier macht. Sensationell, richtig starker Fußball von Salzburg. Was ich an meiner Mannschaft liebe, ist, dass sie nicht einmal den Eindruck vermittelt hat, dass wir hier als Champions-League-Sieger hergekommen sind.“

(Artikel wird unterhalb fortgesetzt)

Marc Janko (Sky Experte):

…nach dem Spiel: „Es überwiegt die Enttäuschung, man kann mit erhobenem Haupt aus der Champions-League-Gruppenphase hervorgehen. Liverpool ist nicht umsonst Champions-League-Sieger. Die Fans waren unfassbar heute, am Publikum ist es heute nicht gelegen. Es hätte ihnen niemand zugetraut, dass es am letzten Spieltag zu so einem Finale kommt, das ist herauszustreichen. Liverpool hatte gehörig Respekt vor ihnen, das haben sie auch gezeigt, wie sie gespielt haben. Man muss der ganzen Mannschaft, dem Verein ein großes Kompliment machen, wie sie sich verkauft haben. Salzburg ist Liverpool 65 Minuten auf Augenhöhe begegnet. Ich traue Salzburg zu, dass sie die Europa League gewinnen. Sie haben sich teuer verkauft und können mit Stolz zurückblicken. Jesse Marsch strotzt vor Positivität, er lebt das wie kaum ein anderer vor. Vielleicht ähnlich wie sein Gegenüber heute. Großen Respekt vor seiner Leistung, da Marco Rose große Fußstapfen hinterlassen hat.“

…über das 2:0 von Mohamed Salah: „Das war fast Magie, wie er ihn mit dem Innenrist reingeschnippelt hat.“

Schon gelesen?