Foto: © GEPA

Christian Ilzer: "Ich spüre keinen Stillstand bei Sturm Graz"

Der Cheftrainer der Grazer sieht noch viel Entwicklungspotenzial bei Sturm.

Christian Ilzer, Cheftrainer beim SK Sturm Graz, sprach in einem Interview mit der Kronen Zeitung über...

... die Zeit in der Sommerpause: "Ich habe die Zeit meiner Familie gewidmet. Da muss ich und will nicht jedes Gerücht kommentieren. Ich habe meinem Berater im Vorfeld klar mitgeteilt, was ich mache. Ich denke, ich habe mich früh geäußert, dass ich bei Sturm bleibe. Nur das hat man nicht so gehört."

... seinen Karriereplan: "Ich hab nie das Ziel gehabt, mit 25 Jahren dort, mit 35 dort zu sein. Ich bin ganz unten gestartet, hab alle Ligen im Unterhaus gecoacht, alle Jobs vom Analysten bis zum Fitnesscoach gemacht. Ohne Spielerkarriere ist es wichtig, zu erkennen, wann es Zeit für den nächsten Schritt ist. Jetzt bin ich das dritte Jahr bei Sturm - und ich spüre keinen Stillstand, es ist Dynamik im ganzen Verein! Das sind gute Argumente um zu bleiben. Obwohl ich nie Liebeserklärungen und Versprechungen abgeben werde - dafür weiß ich zu sehr, wie schnell es im Fußball geht."

... Ligakonkurrenten Salzburg: "Salzburg hat zuletzt 90 Millionen mit Transfers lukriert, der Klub hat einen Marktwert von über 200 Millionen, kommende Weltstars wie Diakité gehen zu Red Bull. Wir haben mit 13, 14 Millionen Budget gestartet, haben uns jetzt in Richtung 33 Millionen Marktwert entwickelt. Das ist eine andere Welt. Das muss aber auch Ansporn sein. Denn wir müssen uns weiterentwickeln. Bleiben wir stehen, werden wir durchgereicht."

90minuten.at-TV powered by OneFootball

90minuten.at-exklusiv

Schon gelesen?