Foto: © GEPA

Christian Früchtl freut sich aufs Wiener Derby: "Das sind geilsten Spiele"

Bisher konnte der neue Austria-Keeper Christian Früchtl die hohen Erwartungen erfüllen, vor dem Einstieg ins internationale Geschäft hofft er auf baldige Erfolge in der Bundesliga.

Christian Früchtl meistert die schwierige Aufgabe, Patrick Pentz bei der Wiener Austria zu ersetzen, bisher souverän. Der Liga-Auftakt lief bisher zwar nicht nach Wunsch - die Austria hält dank des Punkteabzugs weiterhin bei -2 Punkten - an den Leistungen ihres neuen Torhüters gibt es aber bisher wenig auszusetzen. Im 'Kicker'-Interview betont der 22-Jährige, dass es ihm auf den Erfolg als Mannschaft ankommt: "Es war für mich ein guter Start, um mich zu akklimatisieren, aber eigentlich möchte ich Spiele gewinnen". Wie bei allen Violetten, die man nach ihrem Saisonziel fragt, lautet auch bei Früchtl die Antwort "Meisterrunde". 

Demnächst geht es dann auch international los, Ende August wartet im Europa-League-Playoff entweder Fenerbahce oder der 1. FC Slovacko. Für Früchtl, der ja im Sommer vom FC Bayern nach Wien kam, waren diese Spiele ein zusätzlicher Anreiz. "Die Austria ist ein toller Verein, wo wieder etwas heranwächst", meint er, auch mit dem Niveau der Bundesliga ist er bisher zufrieden. "Insgesamt denke ich, das Niveau ist super. Ich habe mir auch so schon zwei, drei Spiele angesehen. Für meine Entwicklung ist die Liga perfekt", so Früchtl. 

 

Derby im Oktober - Früchtl: "Das sind die geilsten Spiele"

Das erste Wiener Derby der Saison findet erst im Oktober statt, die Austria muss nach Hütteldorf. Früchtl freut sich auf die Partie - mit der zweiten Mannschaft der Bayern durfte er bereits einige Derbys gegen 1860 München spielen, er bezeichnet das als "kleinen Vorgeschmack". "Das sind auf alle Fälle die geilsten Spiele. Ausverkauftes Haus, alle sind gegen dich - ich finde so etwas supergeil", meint der neue Austria-Keeper gegenüber dem 'Kicker'.

90minuten.at-TV powered by OneFootball

90minuten.at-exklusiv