Foto: © GEPA

Wiener Derby zweiter Klasse [Zuschauer:innencheck 2. Liga, 2. Runde]

Über 2.000 Menschen sahen das kleine Wiener Derby zwischen dem FAC und Aufsteiger Vienna. Die Admira hält gewissermaßen die Zahlen aus der Bundesliga.

+ + 90minuten.at Exklusiv - Ein Zuschauer:innencheck von Georg Sander + + 

 

2.157 Fans pilgerten nach Wien-Floridsdorf, um das Duell FAC, immerhin Meister 1918, gegen den Aufsteiger zu sehen. Meister war die Vienna übrigens auch sechs Mal, zuerst 1931, zuletzt 1955. Das Spiel kann durchaus als kleines Wiener Derby durchgehen, auch wenn das eigentlich das Duell Hernals gegen Döbling ist, aber in den letzten Jahren trafen sich der WSC und die Vienna eher selten in derselben Liga. Wenn, war durchaus mehr los als beim FAC. Auch respektabel in Runde 2: Die Admira mit 1.400 Fans gegen den GAK. In der Finalphase der Bundesliga vergangene Saison waren es im Schnitt 1.850 gewesen. Die Anzahl vom Spiel gegen die Rotjacken ist da also ähnlich. 

Knapp unter 1.000 Fans kamen zu Blau-Weiß Linz gegen die Young Violets, Dornbirn empfing Amstetten vor 700 und dann kommt das innersteirische Duell zwischen Sturm II und Lafnitz, welches vor 521 Besucher:innen stattfand. Einige weniger kamen zum Rapid II-Spiel gegen den SKN (400), noch weniger beim beinahe schon 2. Liga-Klassiker KSV gegen Horn (350). Am schlechtesten besucht war das abgebrochene und am Dienstag nachgetragene Duell Liefering gegen Vorwärts Steyr (250). Ergibt insgesamt einen Schnitt knapp unter 1.000.

Folge oder schreibe 90minuten.at-Chefredakteur Georg Sander:

Twitter: @sander_georg

E-Mail: g.sander@90minuten.at

90minuten.at-TV powered by OneFootball

90minuten.at-exklusiv