Foto: © GEPA

Fix! Aiwu wechselt zu US Cremonese

Personalnews aus Hütteldorf. Bereits seit einiger Zeit wurde spekuliert, nun ist es Gewissheit. (Text: Pressemeldung SK Rapid Wien)

Defensivspieler Emanuel Aiwu, der im August 2021 von der Admira verpflichtet und mit einem Drei-Jahres-Vertrag ausgestattet wurde, wechselt nach Italien. Der SK Rapid und die US Cremonese einigten sich über die Ablösemodalitäten und so wird der 21-jährige, der seit seinem Wechsel nach Hütteldorf 39 Pflichtspiele (2 Tore) für Grün-Weiß bestritten hat, künftig im Lande des regierenden Europameisters engagiert sein. 

Die Unione Sportiva Cremonese schaffte als Vizemeister der Serie B hinter US Lecce den Aufstieg und ist somit erstmals seit 1996 wieder in der obersten Spielklasse vertreten. Geschäftsführer Sport Zoran Barišić meint zum Wechsel des ehemaligen ÖFB U21-Kapitäns: „Emanuel Aiwu hat in der letzten Saison einen weiteren Schritt nach vorne gemacht und die hohen Erwartungen, die wir in ihn gesetzt haben, absolut erfüllt. Der Abgang eines guten Spielers tut immer ein Stück weit weh, aber wir dürfen auch stolz sein, dass nach Mert Müldür und Maximilian Ullmann bereits der dritte Rapidler innerhalb recht kurzer Zeit den Sprung in die Serie A geschafft hat. Ich wünsche ´Manu´, der sich bei uns stets sehr professionell verhalten hat, alles Gute für seine nächste Karrierestation.“

Emanuel Aiwu selbst sagt: „Ich bin dankbar, dass es geklappt hat und freue mich natürlich über den Wechsel, schließlich geht es in eine absolute Top-Liga! Die Kommunikation mit Rapid war immer sehr offen, die Gespräche ehrlich und konstruktiv. Ich bin für alles dankbar, was ich bei und mit Rapid erleben durfte. Ich bin super aufgenommen worden, der Rückhalt und die Unterstützung der Fans war eine fantastische Erfahrung. Es war ein sehr intensives und lehrreiches Jahr mit vielen sehr schönen Emotionen. Die Möglichkeit, mich jetzt mit Cremonese in der Serie A zu präsentieren ist eine super Sache und tolle Chance. Das Niveau der Liga ist bekanntlich top, wir werden Woche für Woche voll gefordert sein, ich möchte mich unbedingt beweisen und freue mich auf diese neue Challenge.“

Über die Ablösemodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart. 

90minuten.at-TV powered by OneFootball

90minuten.at-exklusiv