Foto: © GEPA

"Wenn wir verlieren, wird keiner mehr über den Meistertitel reden"

Um von dem ersten Rapid-Meistertitel seit 2008 zu sprechen, müsse es bis zum Schluss knapp bleiben, erklärt SK Rapid-Sportchef Zoran Barisic gegenüber der 'APA' vor dem Sonntagskracher gegen Red Bull Salzburg.

"Wenn wir verlieren, wird keiner mehr über den Meistertitel reden. Wir können nur darüber reden, wenn es bis zum Schluss hin knapp ist", möchte Zoran Barisic die Meisterfrage noch nicht stellen. Zwar kamen nach dem 8:1-Sieg in Wolfsberg Träumereien vom Titel auf, aber der SK Rapid-Sportchef ist im Gespräch mit der 'APA' um Ruhe bemüht. Dass Stürmer Taxiarchis Fountas vom Titel träumt, begrüßt er ausdrücklich, schließlich sollen "Spieler vom Höchsten träumen."

 

Gegnerlob

Dass Red Bull Salzburg ganz andere Möglichkeiten hat, weiß Barisic: "Die Salzburger müssten, gemessen an der wirtschaftlichen Übermacht zu allen anderen Clubs, eigentlich in Badeschlapfen Meister werden." Die Hütteldorfer sind "gerade in der Anfangsphase unserer Entwicklung, die aber sehr gut voranschreitet." Das Spiel am Sonntag sei gewissermaßen eine Standortbestimmung, um zu gewinnen müsste man die "bestmögliche Leistung" abliefern. 

Rapid ist gegenwärtig Zweiter, damit könnte man in der Champions League-Qualifikation antreten. Der Vorsprung auf den LASK beträgt vier Zähler.

 

90minuten.at-Exklusiv

90minuten.at-TV: Das neue Everton Stadion