Foto: © GEPA

Momentum am Montag: Rapid- und Austria-loses Nationalteam

Legionär oder (Ex-)Red Bull Salzburg-Spieler, so lautet die gegenwärtige Devise von ÖFB-Nationalteamchef Franco Foda.

Immer am Ball mit den 90minuten.at-PUSHNews

Der Moment, als die Aufstellung für das Spiel gegen Lettland bekannt wurde, ist unser Momentum am Montag.

Salzburg – Salzburg, Legionär, Ex-Salzburg, Ex-Salzburg – Ex-Salzburg, Legionär – Legionär, Ex-Salzburg, Ex-Salzburg – Legionär. Ungefähr so hat sich die Aufstellung des Nationalteams gegen Lettland gelesen - die Wahrscheinlichkeit, dass heute gegen Polen eine gänzlich andere Elf aufläuft, ist nicht sonderlich hoch. Natürlich, Innenverteidiger Alexander Dragovic und Kapitän Julian Baumgartlinger haben FAK-Hintergrund, ebenso David Alaba. Marko Arnautovic war in der Jugend in Wien ohnehin fast überall.

Erst in der zweiten Reihe des Nationalteams befanden sich gegen Lettland auf der Bank mit Alexander Schlager und Thomas Goiginger zwei Spieler aus der heimischen Liga, beide von Europa League-Klub LASK. Florian Kainz, von Sturm via Rapid nach Deutschland, und Louis Schaub sind die einzigen Bankdrücker, die mit Fußballwien etwas zu tun haben. Gut, bei Sabitzer könnte man dann noch diskutieren, wie hoch der Anteil an der Karriere von Admira, Rapid oder Salzburg wirklich ist. Maximilian Wöber, bei Rapid ausgebildet, ist beim U21-Team. Trägt aber beides wenig zur Diskussion bei.

Denn das Nationalteam ist eine Angelegenheit des gegenwärtigen heimischen Spitzenklubs, seiner Abgänge und einiger außergewöhnlicher Legionäre. Rapid und Austria haben als Mittelständler in der österreichischen Bundesliga wenig mitzureden. Auch wenn die Tür für Ligakicker unter Franco Foda weit offen steht, gibt es einfach auf jeder Position, auf der ein heimischer Spieler eine der beiden Vereine eine Alternative wäre, schlichtweg bessere Spieler mit den erwähnten Labels Legionär, Ex-Salzburger, Salzburger.

Dass muss nun nicht auf ewig so sein. Derzeit ist das Nationalteam aber Rapid- und Austria-los und das ganz folgerichtig. Damit sich etwas ändert, muss sich aber zunächst sowohl in Hütteldorf und mehr noch Favoriten etwas ändern.

90minuten.at-TV: Trailer zur Dokumentation "JEDER.MANN - Des is Soizburg"