Foto: © GEPA

Gute Osterdoppelrunde [Zuschauer:innencheck 2. Liga, 24 und 25. Runde]

Am 15. und am 18. April fanden die 24. und die 25. Runde der 2. Liga statt. Die Zuschauer:innen kamen in Scharen, nach Lustenau sogar 5.000. Der Schnitt der beiden Runden liegt über 1.000 - passend.

+ + 90minuten.at exklusiv - Ein Zuschauer:innencheck von Georg Sander + +

 

Den Vogel schoss am Osterwochende Austria Lustenau ab. Gegner im Reichshofstadion am Montag war logischerweise FC Dornbirn. Titelkampf und Lokalderby, das sorgte für 5.000 Besucher:innen. Ein weiteres Highlight fand am Freitag am Tivoli statt. Der strauchelnde Traditionsklubs Wacker Innsbruck hatte den in Sachen Finanzdesastern auch nicht unerfahrenen GAK zu Besuch, 2.211 Menschen wollten sich das nicht entgehen lassen.

Weitere Spiele über 1.000 waren das Gastspiel vom KSV bei Vorwärts Steyr (1.400) und jenes von den Rotjacken in Wien-Floridsdorf (1.256). Das Niederösterreich-Derby zwischen Amstetten und dem SKN St. Pölten hingegen blieb unter 1.000. Insgesamt kamen zu den 16 Spielen am Osterwochende 1.054 Fans, was einen guten und passenden Schnitt der beiden Runden ergibt. Sollte Austria Lustenau tatsächlich aufsteigen (und Altach oben bleiben), dann kann sich die höchste Spielklasse wohl über einen guten Push hinsichtlich Fans freuen.

Folge oder schreibe 90minuten.at-Chefredakteur Georg Sander:

Twitter: @sander_georg

E-Mail: g.sander@90minuten.at

90minuten.at-exklusiv

Schon gelesen?