Foto: © GEPA Sky

Markus Katzer: "Rapid hat zu wenige gute Möglichkeiten kreiert"

Markus Katzer sprach in der Sky-Sendung Talk und Tore über die Rapid-Krise und seine persönliche Zukunft.

Markus Katzer ...

... denkt über keinen möglichen Abstieg von Rapid nach: Ich sehe es ähnlich wie Hans Krankl, für mich ist es undenkbar, dass Rapid absteigen könnte. Aktuell glaube ich nicht daran, auch wenn es rechnerisch möglich ist. Ich glaube, dass die Mannschaft gut genug ist. Natürlich geht es um andere Tugenden. Dem müssen sich die Spieler bewusst werden, damit man sich den Klubs entgegenstellen kann, denen das schon bewusst ist.

... über viele herausgespielte Chancen im Rapid-Spiel: Man redet und spricht von guten Möglichkeiten. Ich denke, dass man in dem Spiel gegen Mattersburg wenige gute Möglichkeiten kreiert hat. Je mehr man kreiert um so höher ist die Chance, ein Tor zu machen.

... hofft für den First Vienna Football Club: Der Klub ist sehr sympathisch, die Fanunterstützung ist enorm, ein eigenes Flair. Es wäre unglaublich schade, wenn es den Verein gar nicht mehr gäbe. Aber davon gehe ich nicht aus. Es gibt ein Insolvenzverfahren und dadurch muss der Verein in die Wiener Liga absteigen, aber dafür bleibt der Verein bestehen.

... über seine persönliche Zukunft: Ich fühle mich körperlich wohl und spiele jetzt einmal die Saison mit der Vienna fertig. Dann entscheide ich im Sommer, ob ich weiter Fußball spiele.

 

>>> Stefan Maierhofer ärgert sich über die Rapid-Fans