Foto: © GEPA

Peter Pacult kritisiert Verpflichtung von Ralf Rangnick

Die Bestellung vom derzeitigen Manchester-Trainer ist für den Cheftrainer von Austria Klagenfurt unverständlich.

Peter Pacult, Cheftrainer von SK Austria Klagenfurt, ist kein großer Fan von der Verpflichtung von Ralf Rangnick. Besonders die Nationalität des Deutschen stört den Cheftrainer der Austria. Pacult hätte lieber einen österreichischen Trainer an der Seitenlinie des A-Nationalteams gesehen. Gegenüber der Krone meinte Pacult: "Es ist enttäuschend und unverständlich, dass es zum dritten Mal in Folge kein Österreicher geworden ist. Andi Herzog muss sich ja verarscht vorkommen, Stöger wurde vertröstet. Wir sind irgendwie die einzige Nation, die nicht auf eigene Trainer setzt. Für was bilden wir dann Jahr für Jahr neue Trainer aus, wenn sie dann eh nie infrage kommen?"

Zudem hat Pacult selbst kein positives Bild von Rangnick. Der derzeitige Trainer von Manchester United habe mehrere Klubs im Streit verlassen und nur bei finanzstarken Vereinen Erfolg gehabt. Zudem sei Rangnick "wie ein Professor, der andere belehren will." Auch vom Red Bull-Stil sei der Trainer des Bundesligisten kein großer Fan. "Da kommt mir das kotzen", meinte Pacult.

90minuten.at-exklusiv