Foto: © GEPA

Barisic zu Transfers: „Bestätigen, wenn alle Formalitäten erledigt sind“

Wieder sehr intensive Tage erlebt derzeit SK Rapid-Geschäftsführer Sport, Zoran Barisic. Trotzdem nahm sich Barisic zwei Tage vor dem Heimspiel gegen Salzburg für skrapid.at ein paar Minuten am Telefon Zeit. (Text: Aussendung SK Rapid)

Zoki, es war versprochen, dass wir uns kurzhalten, daher im Stakkato. Wie groß ist die Chance, dass wir auch nach der 32. Runde noch auf Platz 3 stehen, vor allem angesichts der vielen Ausfälle, zu denen nun langfristig auch Dejan Petrovic kam?

`Deki` möchte ich auf alle Fälle auch auf diesem Weg eine rasche Genesung wünschen, er ist ein guter Bursche, der von vielen oft sehr unterschätzt wird. Momentan und gefühlt schon die ganze Saison sind wir wirklich vom Verletzungspech verfolgt und haben uns zuletzt leider auch durch einige unnötige Karten selbst geschwächt. Trotzdem haben wir es selbst in der Hand, den dritten Platz ins Ziel zu bringen. Es wird nicht leicht, aber auch für die Konkurrenten stehen schwierige Aufgaben bevor. Mir gefällt, dass unser Trainerteam die Situation so annimmt, wie man das sollte und nicht jammert, sondern nach Lösungen sucht.

Transfertechnisch gibt es in diversen Foren und Medienberichten viele Spekulationen, aber von Deiner Seite keine Vollzugsmeldung. Gibt es nichts Neues?

Ich bin stets gut damit gefahren, einen Transfer, egal ob Ab- oder Zugang, immer erst dann zu bestätigen, wenn alle Formalitäten erledigt sind. Selbiges gilt für Vertragsverlängerungen. Wir arbeiten sehr hart an der Kaderzusammenstellung für die kommende Saison, das betrifft nicht nur mich, sondern auch Steffen Hofmann, Stefan Ebner und natürlich ist Ferdinand Feldhofer immer einbezogen. Es wird rasch vergessen, dass wir in den letzten Wochen einige hoffnungsvolle und hochtalentierte Spieler längerfristig an den Verein gebunden haben, ich nenne hier nur Berni Zimmermann, Martin Moormann, Moritz Oswald oder Aristot Tambwe-Kasengele. Dabei wird es nicht bleiben.

Mit Roman Kerschbaum wird der einzige bislang von Dir offiziell bestätigte Neuzugang am Anfang der neuen Saison verletzungsbedingt noch nicht zur Verfügung stehen. Wirft das die Planungen nun über den Haufen?

Die ungewöhnliche Verletzung von Kerschbaum ist natürlich sehr, sehr bitter, aber ich bin sicher, dass er uns danach wirklich verstärken wird. Darüber hinaus haben wir aber schon jetzt Transfers fixiert, bei denen nur mehr Formalitäten ausstehen. Zudem muss man auch respektieren, dass es einen Wunsch geben kann, einen Wechsel erst nach dem letzten Spiel oder noch etwas später öffentlich zu machen. Wichtig ist, dass der jeweilige Spieler am gewünschten Tag ins Training startet und nicht, an welchem Tag es eine Presseaussendung dazu gibt.

Ein heißes Thema ist Ferdy Druijf, der vor einigen Wochen selbst gemeint hat, bis 15. Mai müsse eine Entscheidung fallen, ob er bei Rapid bleibt. Was sagst Du dazu?

Am liebsten nur, dass ich über Vertragsdetails nicht öffentlich spreche. Aber in dem Fall kann ich schon beruhigen, dass wir sicher keine Fristen übersehen oder vergessen. Wir sind mit Spieler, seinem Manager und seinem bisherigen Klub in einem engen Austausch und auch hier gilt: Sobald etwas fix ist, werden wir es auch öffentlich kommunizieren.

Last but not least: Am Donnerstag und Freitag wurde in zahlreichen Medien vermeldet, dass uns Robert Ljubicic fix verlassen wird, was gibt es dazu zu sagen:

Dass ich keine Gerüchte kommentieren möchte.

 

>> Der Themenschwerpunkt Rapid & Austria auf einen Blick

90minuten.at-TV powered by OneFootball

90minuten.at-exklusiv

Schon gelesen?