Foto: © GEPA

Hiobsbotschaft für Philip Seidl - GAK gehen Rechtsverteidiger aus

Der Außenverteidiger erlitt am Mittwoch im Training eine schwere Knieverletzung. (Text: Pressemeldung GAK)

Leider kann der GAK im Frühjahr auch auf einen weiteren Außenverteidiger nicht zurückgreifen: Philipp Seidl verletzte sich im Training am Mittwoch am Knie.

„Sportlich ist dies für uns natürlich ein großer Verlust. Vor allem, weil uns mit Philipp Seidl nun auch eine weitere Stütze fehlen wird“, erläutert Elsneg. "Vor allem für ihn persönlich tut es mir sehr leid, nachdem er sich so zurückgekämpft und als toller Spieler bewiesen hat", setzt Elsneg fort. Seidl zog sich bei einem Zweikampf im Training - kurz nach der mündlichen Weberbauer-Transfer-Einigung mit der SV Ried - einen Kreuzbandriss zu und wird heute operiert. Er fällt damit voraussichtlich für die gesamte restliche Saison aus. Der GAK wird aufgrund dieser Situation aller Voraussicht nach abermals am Transfermarkt aktiv werden.

90minuten.at-exklusiv