Foto: © GEPA Kurzmeldungen Vereine Verbände Sportler

Rapid-Trainer Goran Djuricin ärgert sich über sich selbst

Nach dem Auftritt in Altach hatte Rapid-Coach Goran Djuricin frei von der Leber weg seine Stürmer kritisiert. Nun rudert er in der 'Kronen Zeitung' zurück.

Sportdirektor Fredy Bickel nahm Rapid-Trainer Goran Djuricin gestern gegenüber der 'Krone' in Schutz, merkte aber an: "Abseits, bei Interviews, fehlt ihm die Erfahrung, da wird jedes Wort auf die Goldwaage gelegt." Das hat sich Djuricin anscheinend zu Herzen genommen und korrigierte heute eine Aussage nach dem Altach-Spiel. Er hatte gesagt: "Wir haben gute Stürmer, aber sie treffen nicht." Sagen wollte er aber, wie er in der 'Krone' verrät: "Sie treffen nicht regelmäßig hätte ich sagen wollen. Aber das war in der Emotion." Somit bestätigt er Bickels Aussage. 

Es gibt auch gute News: Stefan Schwab, mit sieben Treffern Rapids Toptorschütze, wird am Samstag gegen den WAC zumindest wieder auf der Bank sitzen.

 

>>> Nächste Seite: Fredy Bickel legte gegen Rapid-Spieler nach

Die besten Bilder von Dortmund vs Salzburg

Schon gelesen?