Kurzmeldungen / August

Young Boys Bern erstmals in der Champions League

Der Schweizer Meister Young Boys Bern konnte sich am Dienstagabend erstmals für die Champions League qualifizieren. AEK Athen und Ajax Amsterdam schaffen es ebenfalls.

Die Young Boys aus Bern, die ohne ÖFB-Legionär Thorsten Schick antraten, hatten im Hinspiel ein 1:1 erreicht, auswärts konnte Dinamo Zagreb mit 2:1 besiegt werden. Die von Ex-WAC- und Austria-Trainer Nenad Bjelica betreuten Kroaten gingen zwar bereits nach sieben Minuten in Führung, aber ein Doppelschlag von Hoarau (64., 66.) machten die Hoffnungen zunichte. Somit spielen die Ex-Veilchen Emir Dilaver und Marin Leovac in der Europa League.

Maximilian Wöbers Ajax Amsterdam hatte dank des 3:1 in der ersten Partie mit Dynamo Kiew keine Probleme. Der Ex-Rapidler selbst wurde in der 79. Minute ausgewechselt, da stand es genauso wie zum Schluss 0:0. Knapper ging es für AEK Athen zu. Nach einem 2:1 im Hinspiel zitterte man sich gegen den ungarischen Vertreter MOL Vidi (mit Anel Hadzic) zuhause zu einem 1:1, war ab der 80. Minute nur noch zu zehnt. In der 99. Minute stellte Schiri Szymon Marciniak noch einen Athener vom Platz, zückte in der Nachspielzeit noch drei Mal Gelb.

Neben Red Bull Salzburg kämpfen heute noch PSV Eindhoven und BATE Borisow (Hinspiel 3:2) und PAOK Saloniki gegen Benfica (1:1) um den Einzug in die Königsklasse.

 

>>> Nächste Seite: Marco Rose: "Jeder weiß, worum es am Mittwoch geht"

Hol dir jetzt 90minuten.at-PUSHNews

90minuten.at-TV: Die neue Wäsch' von Guido Burgstaller und Alessandro Schöpf