Foto: © GEPA Reportage / 2019 / September

Die 7 ... Ligen, die sich mit Österreich matchen (2)

Die Geschehnisse in den fünf europäischen Top-Ligen sind medial omnipräsent. Aber was ist eigentlich in den Ligen darunter so los? 90Minuten.at wirft einen Blick auf den Saisonstart in diesen Ligen.

Immer am Ball mit den 90minuten.at-PUSHNews

Belgien (8. der 5JW; 33,700 Punkte)

Die Belgier stehen derzeit auf dem achten Platz der UEFA-Fünf-Jahres-Wertung. Ihre Jupiler Pro League startete am 26. Juli in die neue Saison, als der Meister KRC Genk gegen den KV Kortrijk mit 2:1 gewann. Nach dem sechsten Spieltag am Wochenende führt Standard Lüttich die Tabelle an und hat einen Punkt Vorsprung vor Club Brügge. Dieser ist noch ungeschlagen, hat aber eine Partie weniger auf dem Konto, die bekanntlich wegen der Champions-League-Qualifikation gegen den LASK verschoben wurde. Brügge leistet nun dem KRC Genk in der Champions League Gesellschaft, während Standard Lüttich und die KAA Gent in der Europa League starten. Royal Antwerpen hat hingegen die letzte Hürde auf dem Weg in die Europa League, den AZ Alkmaar, nicht nehmen können.

Der KRC Genk trifft in Gruppe E der Champions League auf den FC Liverpool, den SSC Neapel und Red Bull Salzburg, der FC Brügge wurde in Gruppe A mit Real Madrid, Paris St. Germain und Galatasaray gelost. Standard Lüttich bekommt es in EL-Gruppe F mit dem FC Arsenal, Eintracht Frankfurt und Vitória Guimarães zu tun. Gruppe I teilt sich Gent mit dem VfL Wolfsburg, AS St. Étienne und dem PFK Olexandrija.

Ukraine (9. der 5JW; 30,700 Punkte)

Vor der Türkei liegt die Ukraine im UEFA-Ranking auf Platz 9. Die Premjer-Liha läuft seit dem 28. Juli, am Wochenende stand der sechste Spieltag an. Die Tabelle führt der Meister und Pokalsieger Schachtar Donezk an, der alle bisherigen Partien gewonnen und einen Vorsprung von sieben Punkten auf Desna Tschernihiw und Zorya Luhansk hat. Schachtar ist der einzige ukrainische Vertreter in der Champions League, nachdem Dynamo Kiew in der Qualifikation dem FC Brügge unterlegen war. Neben Kiew steht auch der PFK Olexandrija in der Europa League, der FK Mariupol und Zorya Luhansk sind dagegen in der Qualifikation ausgeschieden.

Schachtar spielt in Gruppe C der Champions League gegen Manchester City, Atalanta Bergamo und Dinamo Zagreb. Dynamo Kiew sieht sich in Gruppe B der Europa League mit dem FC Kopenhagen, Malmö FF und dem FC Lugano konfrontiert. In Gruppe I kämpft Olexandrija gegen den VfL Wolfsburg, die KAA Gent und den AS St. Étienne ums Weiterkommen.

Türkei (10. der 5JW; 30,400 Punkte)

Die Türkei wird von der UEFA derzeit auf Rang 10 des Länder-Rankings geführt. Am 16. August verlor der amtierende Meister Galatasaray bei Denizlispor mit 0:2 und leitete damit die neue Saison ein. Entsprechend ist Gala noch ein Stück von der Tabellenspitze entfernt. Dort liegt nach dem dritten Spieltag Alanyaspor mit der optimalen Punkteausbeute von neun Zählern. Es folgen Fenerbahce, Denizlispor und Rizespor mit je sieben. Als türkischer Meister war Galatasaray direkt für die Champions-League-Gruppenphase qualifiziert, Başakşehir konnte nach einer Niederlage gegen Olympiakos Piräus in der dritten Qualifikationsrunde nicht folgen. Stattdessen spielt Başakşehir ebenso in der Europa League wie Beşiktaş und Trabzonspor, Malatyaspor hat dagegen die Qualifikation verpasst.

Galatasaray ist in CL-Gruppe A mit Real Madrid, Paris Saint-Germain und dem FC Brügge. Başakşehir trifft in der EL-Gruppe J auf den AS Rom, Borussia Mönchengladbach und den Wolfsberger AC. Beşiktaş spielt in Gruppe K gegen Sporting Braga, die Wolverhampton Wanderers und Slovan Bratislava ums Weiterkommen, und Trabzonspor möchte sich in Gruppe C gegen den FC Basel, den FK Krasnodar und den FC Getafe durchsetzen.

 

>>> Weiterlesen - Seite 3: Österreichs Gegner und der erste Verfolger

90minuten.at-TV: Die neuen Ausweichtrikots von Juventus