Foto: © Screenshot Facebook Reportage / 2017 / Oktober

Die 7 ... bestbesuchten Bundesligaspiele, die nicht in Hütteldorf statt fanden (3)

Rund 7.000 Fans besuchten bislang im Schnitt die elf Runden der tipico Bundesliga. Mit einem Schnitt von über 20.000 hat der SK Rapid einen doppelt so hohen Schnitt wie der erste Verfolger Sturm Graz. Wo aber außerhalb des Allianz Stadions fanden die bestbesuchtesten Spiele dieser Saison statt?

Platz 2: 12.249 Fans, Red Bull Salzburg - Rapid Wien 2:2, 7. Runde

Habt ihr Rapid Wien in der Liste vermisst? Tja, das Auswärtsderby gegen die Austria fehlt noch, genau so wie der Auftritt in Graz. Also ist das 2:2 in Salzburg in der Liste auf Platz zwei. Das Spiel hätte sich aber gut und gerne doppelt so viele Fans verdient. Rote Karte für Rapid nach 16 Minuten, dann die Führung durch Youngster Dejan Ljubicic in der 60. Minute, Eigentor von Rapids Kapitän Schwab zum Ausgleich und die neuerliche Führung in der 79. Minute durch einen Schobesberger-Konter. Salzburg steckte nicht auf und kam per Traumgoal, einem Seitfallzieher von Munas Dabbur, in der Nachspielzeit noch zum Ausgleich. Da war alles mit dabei! Ganz ehrlich: Fußballherz, was willst du mehr als so ein Spiel zwischen Ligakrösus und dem traditionsreichen Klub aus der Hauptstadt? Achja, vielleicht das nächste Spiel.

Platz 1: 15.124 Fans, SK Sturm Graz - Red Bull Salzburg 1:0, 6. Runde

In tauter Zweisamkeit vereint: Sturm Graz und Red Bull Salzburg. Aufmerksamen Leserinnen und Lesern wird aufgefallen sein, das in dieser Liste nur Spiele von Salzburg und Sturm sind. Also ist Platz 1 hier nur folgerichtig. Wie schon letzte Saison legten die Grazer einen super Saisonstart hin und konnten Salzburg gleich auch schlagen. Deni Alar erzielte in der 52. Minute das Godltor. Insgesamt 18 Abschlpsse, neun pro Team, gab es zu bestaunen, mit einer beherzten Gangart beider Teams, die sich in relativ vielen Foulpfiffen zeigte. Abschließend kann man festhalten: Neben Rapid Wien sind es vor allem Sturm und Salzburg, die für gut gefüllte Ränge sorgen. Matchen sich diese Teams weiterhin um den ersten Rang, dann könnte in Runde 15 in der Red Bull Arena ja vielleicht der 20.000er geknackt werden. Platz gebe es dort ja genug.

 

>>> Weiterlesen: Teamchef: Anscheinend hat der ÖFB einen Favoriten

Klick it: Neue Trikots fürs Athletic Bilbao

Schon gelesen?