Leseempfehlungen / News-Archiv / 2016

Toni Polster: 'Canadi und Lederer konnten sich nicht benehmen'

Im Interview mit Spox.com teilt Toni Polster kräftig gegen seine ehemligen Trainer-Kollegen Damir Canadi und Oliver Lederer aus, lässt kein gutes Haar an seinem Verein Wiener Austria. Ein Engagement in der österreichischen Bundesliga schließt der ehemalig

 

Im Interview mit spox.com geht Toni Polster mit seinen ehemaligen Trainer-Kollegen Damir Canadi und Oliver Lederer hart ins Gericht. Auf die Frage, ob der Wechsel von der Wiener Viktoria zur Admira im Nachhinein gesehen ein Fehler war, antwortet Polster: "Es war ein Fehler das Trainerteam zu übernehmen. Ich habe mit einigen Co-Trainern zusammengearbeitet, die meisten wussten, was ein Assistent zu leisten hat. Bei den LASK Juniors habe ich die Zusammenarbeit mit Damir Canadi (aktueller Rapid-Chefcoach, Anm.) frühzeitig beenden müssen, weil er nicht wusste, wie man sich benimmt und Oliver Lederer (aktueller Admira-Chefcoach, Anm.) wusste es bei der Admira genauso wenig. Darum hat es bei der Admira nicht funktioniert. Mit fremden Menschen werde ich nicht mehr zusammenarbeiten."

 

 

 

Schon gelesen?