Foto: © GEPA Oktober

Schobesberger widerspricht Rapid

Ende Oktober sollte eine Entscheidung in der Causa Philipp Schobesberger fallen. Dieser widersprach der Darstellung von Rapid-Sportchef Fredy Bickel nun aber.

19. Oktober, Fred Bickel sagt: "Es ist ein gemeinsames Ziel, das bis Ende Oktober abzuschließen." Er meint die Sache um Philipp Schobesberger, der bis Sommer 2018 Vertrag hat und sich nicht sicher ist, was er tun soll. Nicht einmal, dass es diese Deadline gibt. Denn am 22. Oktober, also nach dem Derby, sagte er bei Laola1.at: "Ende Oktober wird sich nicht ausgehen, aber das weiß Rapid, glaube ich, auch, dass sich das für mich nicht ausgehen wird und hat dafür Verständnis."

"Also ich persönlich habe da keinen Stress, dass ich eine Entscheidung treffe. Es ist schon eine ziemlich wichtige Entscheidung für meine restliche Karriere", wird Schobesberger weiter zitiert. Red Bull Salzburg und ausländische Klubs sollen Interesse haben. Rapid auch, wohl vor allem an der Frage, wie viel Geld mit dem Flügelflitzer zu verdienen ist. Je länger der Vertrag, desto mehr.

 

>>> Weiterlesen: Alexander Hütter von Austria Salzburg: "Wir sind ein guter G'schichtllieferant"

Klick it: Neue Trikots fürs Athletic Bilbao

Schon gelesen?