Foto: © GEPA August

So unkonkret ist der Petsos-Transfer

Sky meldete am Mittwoch, dass Thanos Petsos wieder zu Rapid zurückkehren wird. Doch der Transfer ist relativ unkonkret.

Über die Meldung von Sky, dass Thanos Petsos zu Rapid zurückkehren wird, konnte sich Rapids Sportdirektor Fredy Bickel gestern einigermaßen wundern. Dem Kurier sagte Bickel dazu: "Wir haben bei den Vereinen von sechs Kandidaten angefragt, ob ein Wechsel möglich wäre. Petsos ist einer davon, aber wir haben nicht einmal ein Gespräch geführt. Falls wir überhaupt einen Sechser holen, kann man sich dann ausrechnen, wie groß die Wahrscheinlichkeit ist."

 

"Interesse besteht"

Petsos selbst sagte gestern der Bild Zeitung: "Interesse besteht. Aber noch ist nix fix. Wenn Werder und Rapid zueinander finden - warum nicht?" Dass Rapid auf der 6er-Position überhaupt aktiv wird, liegt an den (zu) kleinen Fortschritten von Ivan Mocinic.

 

Wöber-Verhandlungen dauern an

Und was tut sich sonst bei den Hütteldorfern? Der Wöber-Transfer ist noch immer nicht fertig verhandelt. Bickel: "Ich verspüre keinen Druck, nachzugeben. Im Fall der Fälle fliegt Max eben wieder nach Wien und wir verhandeln nach dem LASK-Spiel weiter.“ Zudem will Rapid einen Perspektivspieler holen. Als Favorit gilt laut Kurier der 19-jährige Flügel Evans Mensah von Helsinki. Bei den Offensivkräften zeichnet sich derzeit noch keine Lösung ab, da diese schlichtweg zu teuer sind. Zunächst muss Rapid daher den Wöber-Transfer fixieren, um überhaupt Bewegungsspielraum zu haben.

 

>>> Weiterlesen - Toni Polster feuert gegen Damir Canadi

Klick it: Und so sieht das neue Roma-Stadion aus