Foto: © GEPA

Rose-Nachfolger in Kürze? "Sind schon sehr weit"

Rund um das 3:1 von Salzburg gegen Sturm sprach Sportdirektor Christoph Freund über die Trainersuche der Bullen, die bald abgeschlossen sein soll.

Christoph Freund (Sportdirektor FC Red Bull Salzburg):
…vor dem Spiel: „Nach dem „big-point-Spiel“ von letzter Woche in Linz müssen wir heute nachlegen.“
 
…über die Trainerfrage: „Es gibt einige Kandidaten. Wir sind aber schon sehr weit und werden zeitnah eine Lösung präsentieren, von der wir richtig überzeugt sind. Wir machen, sobald alles klar ist, gleich klar Schiff und wollen nicht an Spekulationen teilhaben. (…) Wir müssen überzeugt sein, dass wir den Weg, den wir eingeschlagen haben, dann auch mit dem neuen Trainer weitergehen können. Die Latte und das Level liegt sehr hoch.“
 
Alfred Tatar (Sky Experte):
…über die Trainerfrage bei Salzburg: „Rene Aufhauser wäre für mich der logische Nachfolger. Er ist schon lang genug in Salzburg dabei, kennt die Philosophie in und auswendig. Er weiß, was dort gefordert wird. Daher sehe ich keinen Grund, warum man ihm nicht das Vertrauen schenken sollte. Man hat es einem Rose geschenkt, der bis dorthin nur im Nachwuchs tätig war - was sollte gegen Rene Aufhauser sprechen?“

90minuten.at-TV: Nationalteamtrikots Tibet