Foto: © GEPA

Kein Absteiger aus der 2. Liga

Nachdem Stripfing keine Zulassung bekommen hat und die Regionalliga Mitte abgebrochen wurde, blieb nur noch ein möglicher 2. Liga-Aufsteiger über.

Noch ist offen, ob in der Regionalliga Tirol noch gekickt wird. Die zweite Mannschaft von WackerInnsbruck wäre nach dem Abbruch der beiden Regionalligen in der Mitte und im Osten das letzte Team gewesen, das sich Hoffnungen auf einen Aufstieg in die 2. Liga machen hätte können. Wie aber die 'APA' auf Anfrage vom Tiroler Fußballverband erfuhr, wurde klar, dass es keinen Aufstieg aus der Regionalliga Tirol geben würde. Auch, weil das Playoff gegen Vertreter aus Vorarlberg und Salzburg nicht stattfinden hätte können. 

In Tirol soll ab 12. Juni im Amateurbereich wieder gespielt werden. Zumindest die im Herbst abgebrochene Hinrunde soll abgeschlossen werden, um die Ligen werten zu können. Ein Aufstieg wäre aber nur bei einem gleichzeitigen Bundesligaaufstieg der Ersten möglich gewesen. TFV-Boss Josef Geisler hatte schon vorher angemerkt: "Es stellt sich rechtlich die Frage, ob eine Mannschaft aus der vierten Liga aufsteigen darf. Das müsste der ÖFB klären."

 

90minuten.at-Exklusiv

90minuten.at-TV: Das neue Everton Stadion