Foto: © GEPA

Europa League: Salzburg-Fans stürmen Ticketverkauf

Die Nachfrage nach den Tickets für das Europa-League-Spiel zwischen Salzburg und Eintracht Frankfurt ist enorm: In den ersten Stunden wurden 10.000 Tickets verkauft. (Text: Presseinfo Red Bull Salzburg)

Die schnellsten Fußball-News Österreichs:

Seit Montag-Früh läuft der Kartenvorverkauf für das UEFA Europa League-Heimspiel des FC Red Bull Salzburg gegen Eintracht Frankfurt – und das Interesse ist enorm. Innerhalb weniger Stunden haben sich die Besitzer von Dauerkarten, die ja gemäß dem Motto „Treue lohnt sich“ als Erste die Möglichkeit zum Kauf haben, bereits mehr als 10.000 Tickets gesichert. Die Nordkurve ist bereits restlos ausverkauft.

 

Dauerkarten-Besitzer mit Vorkaufsrecht

Diese erste Verkaufsphase läuft noch bis zum 27. Jänner, ehe dann das Recht zum Kartenerwerb (falls noch verfügbar) auf die Inhaber von Fancards, Bullidikidz-Club-Mitglieder sowie die (registrierten) Ticketkäufer der aktuellen und letzten Saison übergeht.

Der für das Hinspiel bei den Frankfurtern angebotene Sonderzug ist bereits ausverkauft, die gut 800 Plätze waren innerhalb von drei Tagen ausverkauft. Ab sofort werden vom FC Red Bull Salzburg Busreisen angeboten.
Aber schon jetzt sind bereits knapp 2.000 der insgesamt 2.660 zur Verfügung stehenden Auswärtstickets weg.


Treue lohnt sich – auch in der Bundesliga

Das große Interesse an den Heimspielen der Roten Bullen schwappt auch auf die Tipico Bundesliga über. So sind mittlerweile schon rund 9.500 Dauerkarten (Public und Business, inklusive Frühjahrsabos) für die Frühjahrsmatches in der Red Bull Arena verkauft. 

Und weil es zusätzlich schon sehr große Nachfrage für den Bundesliga-Frühjahrsauftakt gegen den LASK gibt, finden – erstmals in der Klub-Geschichte – auch hier geregelte Vorverkaufsphasen statt.

 

Vorverkaufsphasen für das LASK-Match

Seit Montag können Dauerkarten-Besitzer, Fanclub-Mitglieder, Bullidikidz-Club-Mitglieder und Ticketkäufer der aktuellen Saison die Chance auf Karten für das LASK-Spiel (Freitag, 14. Februar, 19:00 Uhr) nutzen. Der freie Verkauf für den Schlager gegen den Tabellenzweiten beginnt dann am Montag, den 03. Februar. 

Schon gelesen?