Foto: © Wacker Innsbruck Kurzmeldungen Vereine Verbände Sportler

Shiho Tomari: Neuzugang aus Japan für Wacker Innsbruck

Mit Shiho Tomari gelingt der Damenabteilung des FC Wacker Innsbruck eine spektakuläre Verpflichtung für die Offensive. Die 27-jährige japanische Stürmerin sucht nach erfolgreichen Jahren in Japans höchster Liga neue Herausforderungen und wagt mit dem Wechsel zum FC Wacker Innsbruck den Schritt nach Europa. (Text: Presseinfo Wacker Innsbruck)

Shiho Tomari (*26.03.1990) genoss ihre sportliche und berufliche Ausbildung an der Osaka University of Health and Sport Sciences, die sie 2012 erfolgreich abschloss. Danach wechselte sie zum renommierten japanischen Spitzenverein Urawa Red Diamonds Ladies, mit dem sie 2014 die japanische Meisterschaft feierte. In der Folge führte ihr weiterer Weg zum damaligen Zweitligist AC Nagano Paceiro Ladies, wo sie im ersten Jahr mit 11 Toren und sieben Assists in 25 Spielen wesentlichen Anteil am Aufstieg ihres neuen Vereins in Japans höchste Liga hatte. Seither führte sie die Offensivabteilung ihres Teams in der 1. Liga an. 

Vorläufiger Höhepunkt ihrer Karriere, neben Meistertitel und Aufstieg, war die Einberufung ins japanische A-Nationalteam, mit dem sie im vergangenen Juli das 2017 Tournament of Nations in den USA absolvierte.    Zu den Stärken von Shiho Tomari gehören neben ihrer Schnelligkeit und Technik auch die Ruhe vor dem Tor.

Nach Beendigung der Saison (in Japan wird wie in Skandinavien eine Jahresmeisterschaft gespielt) auf dem 6. Platz, war Tomari auf der Suche nach neuen Herausforderungen, die vorzugsweise in Europa liegen sollten und kontaktierte Masaki Morass, Sportlicher Leiter und Trainer der Wacker-Damen. Nach mehreren Gesprächen entschied sich Shiho Tomari den Schritt zum FC Wacker Innsbruck zu wagen.

 

 

Sportlicher Leiter und Trainer der Wacker-Damen Masaki Morass ...

... zur Neuverpflichtung: "Mit dem aktuellen Durchschnittsalter unseres Kaders spielen wir sowohl in der 2. und in der 3. Liga mit der jüngsten Mannschaft im jeweiligen Wettbewerb. Unsere routinierte Stürmerin Anna Luftensteiner hat im Herbst ihre Karriere beendet. Durch die Verpflichtung von Shiho Tomari erhoffen wir uns daher nicht nur eine rein sportliche Verstärkung, sondern auch die Implementierung von mehr Erfahrung in unseren Offensivbereich. Wir wollen und werden weiterhin unsere Tiroler Talente fördern und fordern, welche die Zukunft des Teams sind. Gerade deshalb sind wir uns sicher, dass vor allem unsere jungen Talente von einer international erfahrenen Spielerin wie Shiho einige Impulse für ihre Karrieren mitnehmen können. Wir freuen uns, dass Shiho nun Teil der Wacker-Familie ist."

 

>>> Nächste Seite: Laura Feiersinger: "Es wird noch dauern, bis eine Frau als Profi ausgesorgt hat"

Klick auf das Video, um die 12 WM-Stadien zu sehen: