Fifa gibt Aufteilung der Plätze ab der WM 2026 bekannt

Der FIFA-Ratsausschuss, bestehend aus dem FIFA-Präsidenten und den Präsidenten der sechs Konföderationen, einigten sich bei einer Sitzung an diesem Donnerstag am FIFA-Sitz in Zürich auf die Aufteilung der Startplätze für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™ ab 2026.

Die Empfehlung wird dem FIFA-Rat bei seiner Sitzung am 9. Mai 2017 in Manama (Bahrain), zwei Tage vor dem 67. FIFA-Kongress, zur Genehmigung vorgelegt. Europa würde demnach die von der UEFA geforderten 16 Plätze erhalten - drei mehr als bisher. Afrika würde künftig neun statt bisher fünf Teams entsenden, Asien bekommt acht Plätze, Südamerika und die CONCACAF-Zone (Nord-, Mittelamerika, Karibik) je sechs. Ozeanien hätte erstmals einen Fixplatz.

 

Nachdem der FIFA-Rat am 10. Januar 2017 einstimmig die Vergrößerung der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™ auf 48 Teams eschlossen hatte, führten die FIFA, die Konföderationen und die Mitgliedsverbände ein Konsultationsverfahren durch, aus dem die Empfehlung des Ratsausschusses hervorging. Diese sieht folgende Aufteilung der direkten Startplätze vor:

 

Aufteilung der Startplätze*

· AFC: 8 direkte Startplätze

· CAF: 9 direkte Startplätze

· CONCACAF: 6 direkte Startplätze

· CONMEBOL: 6 direkte Startplätze

· OFC: 1 direkter Startplatz

· UEFA: 16 direkte Startplätze

 

* Das Gastgeberland würde sich ebenfalls direkt für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™ qualifizieren, wobei sein Startplatz dem Total der Startplätze, die der jeweiligen Konföderation zustehen, abgezogen würde. Bei einer Ko-Veranstaltung würde der FIFA-Rat darüber entscheiden, wie viele der Gastgeberländer automatisch qualifiziert wären.

 

Vergabe der beiden verbleibenden Startplätze bei Play-off-Turnier

46 der 48 Startplätze werden gemäß der oben genannten Aufteilung vergeben. Gemäß der Empfehlung des Ratsausschusses werden sechs Teams die beiden verbleibenden Startplätze bei einem Play-off-Turnier wie folgt ausspielen:

- Ein Team pro Konföderation (mit Ausnahme der UEFA) sowie ein weiteres Team der Konföderation des Gastgeberlandes.

- Zwei Teams sind gemäß FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste gesetzt. Die gesetzten Teams spielen gegen die Sieger der ersten beiden Play-off-Spiele zwischen den ungesetzten Teams um je einen Startplatz.

- Das Turnier wird im Gastgeberland/in den Gastgeberländern ausgetragen und dient als Test für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™.

- Das Turnier wird provisorisch auf das für die Entscheidungsspiele vorgesehene Fenster im November 2025 angesetzt.

 

>>> RIP Ernst Ogris