Foto: © GEPA Kurzmeldungen / Juni

Austria feiert "Rekordmeister"

Die alte Rekordmeisterdiskussion wird durch ein Posting und einen Artikel der Austria wieder neu aufgeflammt.

In dem Artikel heißt es unter anderem:

"Seit 1911 werden in Österreich offizielle Fußballmeisterschaften ausgetragen. Bis Sommer 1949 ermittelten in der höchsten Spielklasse allerdings ausschließlich Wiener Vereine ihre Meister. Bei der Ordentlichen Bundesversammlung des ÖFB wurde im Sommer 1949 einstimmig die Einführung einer gesamtösterreichischen Staatsliga beschlossen.

Die Nummer eins in der ewigen Bundesliga-Tabelle
Mit 21 österreichischen Meistertiteln (seit 1949/50) ist der FK Austria Wien österreichischer Rekordmeister. Auch seit der Einführung der Bundesliga (1974/75) haben die Veilchen mit Abstand die meisten Titel geholt, Violett (14 Titel) liegt hier vor Salzburg (in Summe 11, acht davon als ‚Bullen‘), dem Stadtrivalen und Innsbruck/Tirol mit je sieben sowie Sturm Graz (3) und dem GAK (1). Seit 1974/75 kamen wir immerhin 30-mal unter die ersten drei, neunmal als Zweiter, siebenmal als Dritter.

Damit belegt der FK Austria Wien auch in der ewigen Bundesliga-Tabelle den ersten Platz. Mit 2224 Punkten in allen Bundesliga-Saisonen seit 1974/75 liegen die Veilchen vor dem Erzrivalen aus Hütteldorf (2202), Sturm Graz (1893) und Salzburg (1879)."

 

Und auch mit einem Facebook-Posting gibt die Austria in Sachen "Rekordmeister" Gas:

Posting der Austria

Die besten Bilder von Irland vs Österreich