Foto: © GEPA Kurzmeldungen / August

7.000 Euro Geldstrafe für Goran Djuricin

Rapid-Trainer Goran Djuricin wurde wegen der Spuck-Affäre vom Senat 1 der Bundesliga zu einer Geldstrafe verurteilt.

Urteilsbegründung des Senat 1: "Gegen Goran Djuricin (Trainer SK Rapid Wien) wurde wegen seines Verhaltens nach dem Spiel FC Flyeralarm Admira – SK Rapid Wien eine Geldstrafe in der Höhe von 7.000 Euro (davon 3.500 Euro bedingt) wegen Ehrverletzung und Verletzung des Fairplay-Gedankens verhängt, wobei keine Tätlichkeit im Sinne eines tatsächlichen Anspuckens festgestellt wurde."

 

Zwei Spiele Sperre gegen Höller

Alois Höller (SV Mattersburg) erhielt zwei Spiele Sperre wegen rohem Spiel.  Maximilian Sax wurde wegen unsportlichem Verhalten ermahnt. Die Sperre durch die Gelb-Rote Karte bleibt unabhängig davon aufrecht. Das Verfahren gegen Markus Lackner wurde eingestellt.

 

>>> Ultras Rapid melden sich zu Wort

Klick it: Und so sieht das neue Roma-Stadion aus

Schon gelesen?