2012

On tour: Beim Spiel der Rekorde als Helden der Gästefans

90minuten.at-LeserInnen on tour: Christian Nastl besuchte im November 2011 mit Freunden das CL-Spiel zwischen Real Madrid und Dinamo Zagreb. Hier seine Eindrücke: Anreise Am Montag den 21. November ging es nach kurzfristiger Planung und Organisation von

90minuten.at-LeserInnen on tour: Christian Nastl besuchte im November 2011 mit Freunden das CL-Spiel zwischen Real Madrid und Dinamo Zagreb. Hier seine Eindrücke:

rm_dz_01


Anreise
Am Montag den 21. November ging es nach kurzfristiger Planung und Organisation von Wien nach Madrid. Zu zweit machten wir uns auf den Weg einen Freund zu besuchen und einmal den Glanz des Estadio Santiago Bernabeu im Rahmen von Real Madrid gegen Dinamo Zagreb live zu erleben. Nach der Ankunft in Madrid-Barajas war ich, mit der Wiener U-Bahn wohlvertraut, erstmals überfordert: 15 verschiedene Linien, geschätzte 200 Stationen und WIR ohne Plan. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an die Mobiltelefonie, dank der wir in gut 1,5 Stunden unsere Unterkunft finden konnten. Nach kurzem Gepäckablegen, ging es sofort weiter ins Zentrum zu einer kleinen Sightseeingtour und, wie könnte es anders sein, in den RMCF-Fanshop. Der Abend wurde mit einem wohlverdienten Cerveza und einigen Tortillas españolas beschlossen.

Estadion Vicente Calderón
Der Dienstag stand dann voll und ganz im Zeichen des Fussballs. Die erste Station war der „kleinere“ Verein von Madrid, obwohl ein Stadion mit knapp 55.000 Sitzplätzen auch sehr beeindruckend ist. Das ganze Estadio Vicente Calderón konnten wir leider nicht sehen, aber nach einem Rundgang durch das clubeigene Café und den Fanshop fiel uns eines sofort auf: ein gewisser „Fernando Torlos“, seines Zeic

hens Chancentod beim FC Chelsea, wird in diesem Teil von Madrid nach wie vor wie ein kleiner Gott verehrt, und wäre dort jederzeit wieder herzlich willkommen.

An dieser Stelle sollte erwähnt werden, dass mein Begleiter ein begeisterter FC Barcelona Anhänger ist und an diesem Tag auch einen Pullover der Blaugrana trug.

Danach ging es wieder ins Zentrum, zum einen um diverse Sportgeschäfte aufzusuchen, und zum anderen um noch eine Kleinigkeit vor dem Spiel zu essen. Es waren bereits einige Fans von Real unterwegs und immer wieder trafen uns böse Blicke, denn Barca wird grundsätzlich nicht gerne gesehen…Doch zu unserer großen Überraschung hatte das Outfit auch noch einen positiven Effekt: Als wir an einem Gastgarten vorbeigingen, in dem ca. 100 Dinamo Fans saßen, gaben uns diese eine Vorstellung von kroatischer Fankultur. Wir wurden mit „Messi, Messi!“- und „Curva Real!“-Gesängen durch die Fußgängerzone begleitet und waren als Österreicher in Madrid die Lieblinge von Kroaten.

Das Spiel der 3 Rekorde
Dieses Champions League Match war etwas Besonderes: das 1500. Spiel von Real Madrid im Bernabéu, das schnellste 3-0 (nach 9 Minuten) das es je in der CL gab und auch das schnellste 4-0 (nach 20 Minuten) das es je in der CL gab. 


Doch alles der Reihe nach: Als Österreicher waren wir natürlich gut 20 Minuten vor Spielbeginn im Stadion um auch etwas vom Aufwärmen zu sehen und die Champions League zu hören (Gänsehautfeeling!) Nach Anpfiff ging dann aber alles sehr schnell! Mit Toren in der 2., 7., und 9. Minuten sorgte Real von Beginn weg für klare Verhältnisse und lies den Kroaten über die Dauer des ganzen Spiels keine Chance. Die nächsten 10 Minuten waren etwas ruhiger, doch in der 20. Minute sorgte Mesut Özil nach schöner Kombination für das 4 zu 0. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause. Wenig überraschend nahm der „Mou“ zur Pause drei seiner wichtigsten Spieler vom Platz und gab den drei Ergänzungsspielern Altintop, Granero und Albiol ein bisschen Spielpraxis. Am Spielgeschehen änderte sich dadurch wenig, nach 66 Minuten stand es 6 zu 0 und die ersten Zuseher verließen das Stadion. Selber schuld, denn dadurch verpassten sie zum einen die beiden Tore von Dinamo Zagreb und zum anderen den Lärm, mit dem die ca. 3000 Dinamofans danach das ganze Realpublikum niederschrien….

Zum Abschluss bleibt zu sagen, dass wir ein unvergessliches Erlebnis in Madrid hatten, ein einseitiges aber torreiches Spiel (6-2) gesehen haben und wir die persönlichen Helden für einige Dinamofans waren.


rm_dz_02
 
 
rm_dz_03


>>> Seite 2: Weitere Bilder von Christian Nastl on tour ...

 


 

rm_dz_04
rm_dz_06
rm_dz_07

„Ultra“-Block von Real Madrid

 

 
rm_dz_08

Heizstrahler bei 10°C Außentemperatur, mehr Luxus geht nicht…

 
 
rm_dz_09
Die lebende Legende in Madrid.
Name:
Christian Nastl
Alter:
21
Datum: 
21. bis 23. November, Spiel am 22.
Ort:
Madrid
Fan in Österreich: 
SK Rapid Wien, USV Langenlois
Fan international:
Arsenal London, FC Valencia
andere Sportarten: 
NHL (Sabres), NFL (Green Bay – B.J. Raji)
Sonstiges:
selbst Fussballer beim USV Langenlois; eigentlich Winzer, aber zurzeit Student in Wien

Schon gelesen?