Foto: © GEPA Reportage / Jänner

Wo das Transferfenster noch länger offen hat

Früher einmal war auch in Österreich der 31. Jänner der Stichtag, um Spieler zu transferieren. Das ist dieses Jahr anders. Insgesamt endet die Übertrittszeit im Winter heute nur in 20 Ländern.

In den fünf großen Ligen in England, Spanien, Deutschland, Italien und Frankreich endet das Transferfenster heute. Wer also einen Vertrag hat und noch den Sprung in eine Topliga schaffen will, sollte schnell verhandeln. Die Übertrittszeit endet weiters in den starken Ligen aus Belgien, der Türkei, den Niederlanden, in Griechenland oder in Dänemark. In Portugal können Transfers noch bis morgen durchgeführt werden. Österreich schließt sein Transferfenster bekanntlich erst am 6. Februar. Warum? Das erklärte Bundesliga-Vorstand Christian Ebenbauer so: "2016 sind unsere Vereine zur Einsicht gekommen, dass die Schweiz dadurch einen Vorteil hat. Deswegen gab es einen einstimmigen Beschluss, das Transferfenster bis 6. Februar offenzuhalten."

In der Schweiz endet das erwähnte Transferfenster mit dem 15. Februar. Doch auch weitere größere Ligen lassen Transfers über den "Deadline Day" hinaus zu. In Russland sind Spielerwechsel bis 24. Februar erlaubt, in der Ukraine bis zum 2. März. Norwegen und Schweden erlauben Wechsel gar bis zum 31. März, in Armenien etwa öffnet das Transferfenster überhaupt erst morgen.

 

Transfers bis heute möglich:

Albanien, Andorra, Belgien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Griechenland, Israel, Italien, Luxemburg, Malta, Niederlande, San Marino, Spanien, Türkei, Zypern, England, Schottland, Wales, Nordirland

 

Länger offen (in Klammer: Offen bis inklusive):

Portugal (1.2.), Österreich (6.2.), Aserbaidschan (9.2.), Bosnien (10.2.), Serbien (10.2.), Mazedonien (12.2.), Kroatien, Liechtenstein, Schweiz, Slowenien (je 15.2.), Montenegro (16.2.), Rumänien (19.2.), Irland, Tschechien, Ungarn (je 22.2.), Russland (24.2.), Slowakei (28.2.), Estland, Litauen (je 1.3.), Lettland, Ukraine (je 2.3.), Faröer (13.3.), Georgien, Norwegen, Schweden (31.3.), Kasachstan (3.4.), Weissrussland (6.4.), Finnland (10.4.), Moldawien (12.4.)

 

Noch nicht offen (in Klammer: offen von - bis)

Armenien, Bulgarien, Polen (1.2. - 28.2.), Island öffnet erst, Kosovo und Gibraltar sind geschlossen

 

(Daten: Transfermarkt.at)

 

>>> Weiterlesen: Warum das längere Transferfenster für Österreich sinnvoll ist

 

Klick auf das Video, um die 12 WM-Stadien zu sehen:

Schon gelesen?