Foto: © GEPA Reportage

Die 7 ... Trainerkandidaten für die Wiener Austria

Der Rauswurf von Thorsten Fink bei Austria Wien kam am vergangenen Sonntag letztlich nicht überraschend. Eine Kandidatenliste soll es auch schon geben. 90minuten.at hat sich die 7 Trainerkandidaten angesehen.

Von Georg Sander

 

Es sind mehrere Gründe, die Thorsten Finks Ablöse erklären. Nicht nur die sportliche Talfahrt im Frühjahr, sondern auch der etwas maue Kick der Kampfmannschaft der Veilchen. Das Ziel "Europa League-Qualifikation" wirkt angesichts von zwölf Zählern Rückstand auf den fixen Quali-Platz 4 sowie neun Punkten auf Rang 5, der vielleicht zur Quali reicht, sehr weit weg. Drei Trainerkandidaten soll es schon geben für Sportdirektor Franz Wohlfahrt, mit einem hat man laut Medienberichten schon gesprochen. 90minuten.at schaut sich diese und weitere Kandidaten an. Laut Austria soll einer, vielleicht einer dieser, bereits beim nächsten Meisterschaftsspiel auf der Trainerbank sitzen. Zunächst soll der Trainer interimistisch bleiben, eventuell dann auch länger arbeiten.

Kandidat 1: Werner Gregoritsch

Der aktuelle U21-Nationalteamtrainer hat einiges an Erfahrung. 2000 holte er mit dem GAK den Cupsieg, 2003 und 2008 stieg er mit Kapfenberg bzw. Mattersburg in die Bundesliga auf. Spätere Engagements verliefen im Clubfußball nicht so nach Wunsch, seit 2012 coacht er die U21 des ÖFB. Werner Gregoritsch ist ein Trainer alter Schule, gilt als harter Knochen und könnte den zuweilen etwas undisziplinierten Veilchen "de Wadln viere richten". Aber Achtung: Auch im U21-Team gab es einige disziplinäre Geschichten. Und taktisch gilt Gregoritsch jetzt auch nicht unbedingt als Vordenker, wobei hierbei fraglich ist, ob die Austria das in der gegenwärtigen Situation braucht.

Kandidat 2: Rashid Rachimov

Fünfeinhalb Jahre kickte der Mittelfeldspieler von 1995 bis 2000 bei Austria Wien. Bei der Admira und Ried ließ er die Karriere ausklingen, in der Südstadt trat er seine erste Trainerstation im Jahr 2002 an. Danach ging es nach Russland, zu Amkar Perm, Lok Moskau, wieder Perm und zuletzt Terek Grozny. Gegenwärtig ist Rashid Rachimov vereinslos. Rashimov hält sich immerhin seit mehr als einem Jahrzehnt als Erstligatrainer, erreichte durchaus respektable Ergebnisse, vor allem mit Grozny. Er soll sich auf der Liste der Trainer befinden, die die Austria nun übernehmen könnten.

 

>>> Weiterlesen - Seite 2: Die weiteren Kandidaten auf den FAK-Trainerposten

Die 12 WM Stadien im Schnelldurchlauf