Foto: © GEPA

Zuschauercheck 2. Liga: Viel Platz zum Leberkäse essen

Die bodenständige Atmosphäre, die die Bundesliga für die 2. Liga haben will, ist wohl nicht in allen Stadien der Liga gegeben.

Ein Faktencheck von Georg Sander

 

"Oben ist es Freizeitdienstleistung, Glitzer, Glamour, Show, Schampus und Scampi. Unten ist es Leberkäse und Bier", sprach Bundesligavorstand Reinhard Herovits letzte Woche. Die Bilanz für die 1. Runde der 2. Liga fällt punkto Zuseher gemischt aus. Zur Erinnerung: Der Zuschauerschnitt 2017/18 betrug 1.549. Dass dieser Schnitt schwierig zu erreichen sein wird, müsste alleine schon aufgrund der Teilnahme von drei Zweitvertretungen plus Liefering klar sein. Die Durchschnittsbesucheranzahl der 1. Runde beträgt 1.156. 

Dabei gab es sehr gut besuchte Spiele, wie etwa das Duell Vorwärts Steyr gegen die SV Ried. 3.200 Fans wollten dieses sehen. Oberhalb des Schnitts der letzten Saison lag die Zuseherzahl auch bei Amstetten gegen FAC (1.750). Minusrekord: Das Spiel Juniors OÖ gegen Wacker II. Nur 150 Fans fanden sich ein.

Auf der offiziellen Homepage der 2. Liga sind die Zuschauerzahlen übrigens (noch?) nicht zu finden.

Hol dir jetzt 90minuten.at-PUSHNews

90minuten.at-TV: Die Highlights der 1. Runde der 2. Liga