Foto: © GEPA Faktencheck

Faktencheck: Ist der SK Sturm das Quoten-Zugpferd für den ORF?

Bei der gestrigen Pressekonferenz behauptete Sturm-Präsident Christoph Jauk, dass sieben der zehn quotenstärksten Bundesliga-Spiele der letzten zehn Jahre mit Sturm-Beteiligung stattgefunden haben.

Ein Faktencheck von Michael Fiala

 

Im Zuge der Pressekonferenz des SK Sturm Graz, bei der über eine Nielsen-Studie über die Beliebtheit der Klubs in Österreich sowie die Geschäftszahlen der Grazer für die Saison 2016/17 berichtet wurde, erzählte Sturm-Präsident Christoph Jauk auch stolz von einem Termin beim ORF. „Wir waren beim ORF-Chef (Anm. der Redaktion: ORF-Sportchef Hans Peter Trost). Wir haben in der Zwischenzeit in dieser Saison – inkl. dem Austria-Spiel am kommenden Wochenende - so viele Heimspiele wie der vergangenen Saison. Wir sind präsenter als im vergangenen Jahr“, so der Sturm-Boss, der dann noch ergänzte: „Bei der Gelegenheit haben wir erfahren, dass sich der ORF die Top 10 Spiele der österreichischen Bundesliga der letzten zehn Jahre angesehen hat. Wer waren die Quotenhits? Sturm Graz war sieben Mal dabei von zehn  Spielen und hat auch das Spiel mit der höchsten TV-Quote erreicht, als Sturm gegen Innsbruck gespielt hat. Das freut uns sehr, dass wir so ein Zugpferd sind.“

 

Faktencheck: Hat Jauk Recht?

90minuten.at hat diese Fakten einem Faktencheck unterzogen und beim ORF direkt nachgefragt, wie die Liste der Top 10 Spieler der österreichischen Bundesliga aussieht (siehe Liste).

Jauk hat nur zur Hälfte Recht

Die Liste zeigt tatsächlich, dass das mit dem Spiel Sturm Graz vs Wacker Innsbruck (2:1) die beste Quote der vergangenen zehn Jahre erreicht wurde. Nicht korrekt ist jedoch die Aussage von Jauk, wonach sieben der zehn quotenstärksten Spiele in den vergangenen zehn Jahren mit Sturm-Beteiligung abgelaufen sind. Davon ist Sturm Graz weit entfernt: lediglich zwei Matches mit Sturm-Beteiligung scheinen in der ORF-Liste auf.

 

Eine weitere Nachfrage beim ORF klärt die Diskrepanz auf: ORF-Sportchef Hans Peter Trost meinte eine Liste mit allen Bewerben mit österreichischer Beteiligung. Hier kann Sturm Graz mit den Spielen in der Champions League in den Jahren 2000 und 2001 sogar neun der Top 10 Plätze belegen (siehe Liste 2).

Jauk bringt Zahlen durcheinander

Die Steirer brachten dem ORF vor allem Anfang der 2000er-Jahre durch die Teilnahme an der Champions League eine hohe Quote, die in den vergangenen 17 Jahren nur noch einmal von Rapid überboten wurde. Danach haben die Auftritte von Rapid oder Austria in der Champions League dieses Niveau nicht mehr erreicht. Ebenso kann Sturm Graz stolz sein auf die höchste Quote eines Bundesliga-Spiels in den vergangenen zehn Jahren. Abgesehen davon scheinen die Grazer jedoch – wenn man die Liste der Bundesliga-Spiele ansieht – jedoch in den Top 10 der vergangenen zehn Jahre nur noch einmal auf, also insgesamt zwei Mal und nicht sieben Mal wie Jauk kommunizierte. Nicht klar ist, wie Jauk auf "sieben von zehn Spielen" kommt, denn das stimmt weder bei den internationalen und schon gar nicht bei den Bundesliga-Spielen. 

 

Fazit: Sturm Graz kann durchaus behaupten ein Zugpferd für den ORF zu sein, auch wenn sich die Situation in den letzten zehn Jahren anders darstellt als gestern kommuniziert wurde.

 

>>> Weiterlesen - Österreicher-Topf: Sturm, LASK und Altach mit Riesensatz

Die 12 WM-Stadien der WM 2018 in Russland

Schon gelesen?