Foto: © GEPA Dezember

Mad Dog is back – Emanuel Pogatetz ist der beste Zweikämpfer der Bundesliga

Der LASK-Routinier ist der beste Zweikämpfer der Liga. In den anderen wichtigen Statistiken zur Defensive haben Mannschaften von der unteren Tabellenhälfte besonders gute Werte.

Bei den besten Zweikämpfer hat sich Emanuel Pogatetz mit all seiner Erfahrung durchgesetzt. Auch Austria-Routinier Heiko Westermann überzeugte in den Duellen mit den Gegnern. Allerdings muss angemerkt werden, dass weder Potatetz, noch Westermann durchgehend spielten. So verbuchte der „Mad Dog“ bislang lediglich elf Einsätze, Westermann zehn – Gernot Trauner hingegen 16.

 

Dass bei den sonstigen Defensivstatistiken eher Spieler aus der zweiten Tabellenhälfte in den Statistiken vorne liegen ist wenig verwunderlich. Es wundert sich auch niemand drüber, dass der Herbstmeister bei den Offensivstatistiken führt.

 

Bester Tackler, bester Ballabfänger

Keine Defensivstatistik ohne SV Mattersburg-Spieler als Sieger. Das ist fast so naheliegend, wie der Umstand, dass der Ball rund ist. Alejandro Velasco Fariñas, kurz „Jano“, führt die Statistik der abgefangenen Bälle an. Mit 95 verweist er Rapid-Spieler Bolingoli (68) und Vereinskollege Rath (67) deutlich auf die Plätze. Jano ist auch der beste Tackler. 71 machte er, dann folgen Jeggo und Koch vom SK Sturm, jeweils mit 63 Tacklings.

 

Der Keeper mit den meisten abgewehrten Torschüssen ist jener der derzeit am schwächsten punktenden Mannschaft. 73,3 Prozent der auf WAC-Goalie Alexander Koflers Tor abgegebene Schüsse wehrte der Keeper ab. Mit Werten knapp über 70 Prozent folgen dann die Keeper Strebinger, Walke, Hadzikic und Pentz.

 

>>> Weiterlesen: Tore, Torschüsse, Torvorlagen: Red Bull Salzburg als Offensivmaschine

 

Japans Krieger Trikots für die WM

Schon gelesen?