Foto: © LASK Facebook

Volksbefragung zum neuen LASK-Stadion rückt näher

Der Neubau des Linzer Stadions am Pichlinger See hat weiterhin starken Gegenwind. Die Initiative hat laut eigenen Angaben die notwendigen Unterschriften für eine Volksbefragung zusammenbekommen.

Wie die Oberösterreichischen Nachrichten berichten, hat die Bürgerinitiative „Rettet den Pichlinger See“ 8.890 Unterschriften für eine Volksbefragung zum Neubau des LASK-Stadions gesammelt. Notwendig wären 6.100 gewesen. Damit muss eine Volksbefragung - vorbehaltlich der Gültigkeit der Unterschriften und die korrekte formale Abwicklung - zu diesem Thema abgehalten werden. "Nun geht es darum, diese Volksbefragung auch möglichst rasch umzusetzen. Der 29. September wäre dafür der gewünschte Termin. Ob dies in Linz gleichzeitig mit den Nationalratswahlen durchgeführt werden kann, ist zwar eine rechtliche Frage, die noch im Detail geklärt werden muss", heißt es in dem entsprechenden Artikel. Die Befragung soll aber auf jeden Fall noch im Herbst abgehalten werden. 

90minuten.at-TV: Die Sky Robycam erstmals in der Tipico Bundesliga